06.08.2013
FLUG REVUE

JetBlue Airways stellt neuen Suiten-Sitz vorJetBlue stellte neue Suiten-Sitze vor

Die amerikanische Niedrigpreisfluggesellschaft JetBlue führt ab 2014 eine in diesem Marktsegment ungewöhnlich luxuriöse neue Sitzklasse im Bug ihrer Airbus A321 ein. Auf US-Transkontinentalflügen können die Fluggäste dann auch 16 Schlafsessel und davon sogar vier "Private Suites"-Abteile buchen.

Der neue Schlafsessel JetBlue Private Seat

Die neuen Schlafsessel bei JetBlue werden paarweise und einzeln angeordnet. Der Einzelsitz wird als "Private Suite" vermarktet. Photo und Copyright: JetBlue Airways  

 

Mit der neuen Sitzklasse auf Transkontinentalflügen wolle man die Nachfrage ankurbeln und die neuen Sitze zu vertretbaren Aufschlägen anbieten, teilte JetBlue Airways mit. Die neuen Sitze würden ab dem zweiten Quartal 2014 auf den Routen von New York nach Los Angeles und nach San Francisco angeboten. Insgesamt 16 Schlafsessel würden im vorderen Kabinenbereich installiert. Vier davon stünden einzeln und seien durch Trennwände zu "Private Suites" separierbar.

"Unsere Kunden wollen mehr Premium-Optionen und darauf haben wir gehört", sagte JetBlue-Vorstandschef Dave Barger. Die 16 neuen Schlafsessel von Thompson Aero Seating würden in unterschiedlichen Anordnungen eingebaut. Reihe 1,3 und 5 erhielten eine 2+2-Bestuhlung, aber Reihe 2 und 4 die Luxus-Anordnung 1+1. In diesen beiden Reihen enstünden damit die "Private Suites".

Jede Suite verfüge über einen 15-Zoll-Fernsehmonitor. Auch der Rest der regulären Kabine weiter hinten (Anordnung 3+3) werde mit 10,1-Zoll-Monitoren an jedem Sitz überarbeitet. Dort könnten 100 TV-Kanäle empfangen werden. Außerdem stünden USB-Anschlüsse und, gegen Aufpreis, Breitband-Internet zur Verfügung.

Zunächst statte JetBlue elf neue Airbus A321 der Transkontinentalflotte mit der Private-Suites-Klasse aus. Diese 2014 aus Hamburg nach New York gelieferten A321 würden mit 16 Schlafsesseln, davon vier in "Private Suites", und 143 regulären Sitzen bestuhlt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

"Mannschaftsflieger" aus Moskau Nationalmannschaft kehrt zurück

28.06.2018 - Nach ihrem Ausscheiden bei der Fußball-WM kehrt die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Nachmittag per Sonderflug nach Deutschland zurück. Ihr "Mannschaftsflieger" ist ein speziell dekorierter … weiter

Europaverkehr mit vier Airbus A321 IAG gründet neue Tochter in Österreich

28.06.2018 - Die International Airlines Group (IAG), Mutterholding von British Airways, Iberia und Vueling, gründet in Österreich eine neue Airline-Tochter: LEVEL. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen