02.08.2012
FLUG REVUE

Jettainer airberlin ULD ManagementJettainer übernimmt Lademittel-Management von airberlin

airberlin wird künftig seine Luftfrachtlademittel nicht mehr selbst managen. Diese Aufgabe übernimmt nun die Firma Jettainer GmbH aus Raunheim.

Jettainer airberlin ULD Management

Jettainer GmbH hat die weltweite Steuerung und Wartung der Lademittelflotte von airberlin übernommen. Foto und Coypright: © Jettainer GmbH  

 

Die Jettainer GmbH aus Raunheim hat mit airberlin den 14. Kunden für seine Dienstleistung "Management von Luftfracht-Lademitteln" gefunden. Künftig betreuen die Raunheimer weltweit die Frachtberhältnisse der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Im Rahmen der Übergabe wird Jettainer die bisher eingesetzten 750 Container von airberlin durch Leichtgewichts-Container ersetzen. Diese neuen Frachtlademittel kommen bei den Langstrecken-Airbus-Mustern der Fluggesellschaft zum Einsatz. Durch die neuen Container spart airberlin pro Flug etwa 200 Kilogramm Gewicht ein. "Überall, wo Gewicht sinnvoll gespart werden kann, verbrauchen wir weniger Treibstoff und entlasten die Umwelt", sagte der für den Flugbetrieb zuständige airberlin-Vorstand Helmut Himmelreich. "Die Leichtgewicht-Container sind ein neuer Baustein in unserem Maßnahmenpaket 'ökoeffizientes Fliegen', das wir in diesem Jahr weiter ausbauen und mit dem wir einen spezifischen Treibstoffverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Personenkilometern anstreben."

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter

Auktion Mitte Januar airberlin-Reste unter dem Hammer

05.01.2018 - Das Auktionshaus Dechow versteigert am 15. Januar Memorabilien wie Schokoherzen und Vanity-Sets aus den Beständen von airberlin. … weiter

Verhandlungen abgeschlossen IAG übernimmt NIKI

29.12.2017 - Der British-Airways-Mutterkonzern International Airlines Group hat sich am Freitagabend mit dem Insolvenzverwalter über den Kauf großer Teile von NIKI geeinigt. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt