10.02.2014
FLUG REVUE

Sprit sparen in RusslandJetzt auch A320 der Aeroflot mit Sharklets

Aeroflot, Russlands staatliche Fluggesellschaft, hat ihre und damit zugleich Russlands erste A320 mit Kraftstoff sparenden Sharklets übernommen.

A320 Aeroflot

Die jüngste A320 der Aeroflot trägt den Eigennamen „Alexander Butlerow“. © Boeing  

 

Das Flugzeug wird von CFM56-Triebwerken angetrieben und verfügt über eine Zwei-Klassen-Ausstattung mit acht Sitzen in der Business und 150 in der Economy Class. Wie bei der Aeroflot Tradition, erhielt auch diese Maschine einen Eigennamen: Alexander Butlerow nach dem berühmten russischen Chemiker (1828-1886). Die 2,4 Meter langen Sharklets sind sozusagen die Airbus-Gegenstücke zu den bei Boeing als Winglets bezeichneten Flügelspitzen. Auf längeren Flugstrecken ermöglichen sie eine Kraftstoffeinsparung von bis zu vier Prozent.

Aeroflot war die erste Fluggesellschaft Russlands, die 1992 mit der A310 Airbus-Muster einführte, gefolgt 2003 von der A320. Derzeit betreibt sie mit 90 A320 und 22 A330 die größte Airbus-Flotte der Region.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Unbezahlte Flughafengebühren Island legt airberlin-Airbus an die Kette

23.10.2017 - Seit dem vergangenen Donnerstag verweigert die isländische Fluggesellschaft Isavia einem Airbus A320 der insolventen airberlin die Abfertigung. Die Isländer wollen damit ausstehende Flughafengebühren … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA