17.01.2011
FLUG REVUE

Korean nennt A380 StreckenKorean Air nennt erste Airbus-A380-Verbindungen bei KAL

Korean Air startet ihren Liniendienst mit dem Airbus A380 am 1. Juni 2011 auf den Strecken von Seoul nach Tokio und Hongkong. Tickets sind ab sofort buchbar, hieß es von der Fluggesellschaft.

Die Fluggesellschaft wird ihren A380-Service mit einem Flug vom internationalen Flughafen Seoul/Incheon morgens um 10.10 Uhr nach Tokio/Narita beginnen. Nach Rückkehr der Maschine zum Flughafen Seoul Incheon verlässt der A380 Seoul am Nachmittag wieder in Richtung Hongkong.  
 
Korean Air wird den A380-Flugplan sukzessive erweitern und im Juli nach Bangkok fliegen, sobald der zweite A380 ausgeliefert wurde. New York wird von August an mit der dritten Maschine angeflogen, im Oktober geht es mit dem vierten A380 nach Los Angeles, teilte Korean Air mit.
 
Insgesamt wird die A380 von Korean Air über 407 Sitzplätze verfügen: zwölf in der First Class und 301 in der Economy Class auf der ersten Ebene, dazu die 94 in der Prestige Class auf dem Oberdeck. Korean Air ist die erste Fluggesellschaft, die das gesamte Oberdeck des A380 für Geschäftsreisende reserviert.
 
Korean Air hat zehn Flugzeuge des Typs Airbus A380 bestellt. Die ersten fünf werden bis Ende 2011 geliefert, die anderen fünf bis 2014.



Weitere interessante Inhalte
Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter

Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Größter Business Jet der Welt Schweizer wollen A380 zum VVIP-Jet umrüsten

29.05.2018 - Am Rande der Branchenmesse EBACE hat das Spezialunternehmen Sparfell & Partners Pläne zum Umbau gebrauchter A380 in VVIP-Flugzeuge vorgestellt. … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete