29.07.2014
FLUG REVUE

Komplette Bestellung ausgeliefertKorean Air übernimmt ihre zehnte A380

Korean Air hat am Montag ihren zehnten Airbus A380 übernommen und nach Korea gebracht. Das Flugzeug mit der Registrierung HL7628 und der Werknummer MSN156 traf am frühen Dienstag aus Toulouse kommend als Flug "KAL904D" in Seoul ein.

Airbus A380 Korean Air Start Foto Korean Air

Korean Air hat alle zehn bestellten A380 übernommen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Nach den erforderlichen Tests in Korea werde die jüngste A380 am 3. August ihren ersten Passagierflug nach Atlanta antreten, meldete Korean Air am Dienstag. Sie setzt ihr Flaggschiff A380 auf den Verbindungen von Seoul-Incheon nach Los Angeles und New York bei vierzehn Flügen pro Woche ein. Auch von Incheon nach Paris fliegt die A380 sieben Mal pro Woche. Darüber hinaus bedient Korean Air die Strecke Incheon – Atlanta mit der A380. Die Strecke nach Frankfurt ist dagegen wieder auf die etwas kleinere Boeing 777 umgestellt worden.

Die A380 von Korean Air ist in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit nur 407 Sitzplätzen ausgestattet. 301 Sitze gibt es in der Economy Class mit einem Sitzabstand von 86 Zentimetern. In der Prestige Class (Business Class) bietet die Airline 94 Passagieren im Oberdeck Platz. Im vorderen Bereich des Hauptdecks sind schließlich noch zwölf First-Class-Suiten eingebaut.

Als Besonderheit gibt es an Bord der A380 bei Korean Air einen "Laden" für den zollfreien Bordverkauf. Der „Duty Free Showcase“ ist im hinteren Bereich des Hauptdecks eingebaut. Angeboten werden Duty-Free-Produkte. Flugbegleiter stehen den Passagieren dort bei ihrem Einkauf beratend zur Seite. Darüber hinaus können Reisende der Business Class in der Lounge "Celestial Bar" im hinteren Oberdeck eine Auswahl an Cocktails genießen. Eine zweite Lounge befindet sich im Bug des Oberdecks neben der Treppe.

Ihre erste A380 hatte Korean Air schon im Juni 2011 erhalten, mit der  Auslieferung des zehnten Flugzeuges ist die bestellte Stückzahl nun ausgeliefert. 2013 hat die Airline mehr als 23 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen bietet Korean Air pro Tag über 400 Passagierflüge zu 126 Städten in 45 Ländern an. Sie ist außerdem die größte klassische Luftfrachtairline der Welt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter

Großbaustelle A380 Airbus will die A380 umbauen

13.10.2017 - Mit einem ganzen Verbesserungspaket will Airbus sein Flaggschiff als „A380plus“ den Airlines wieder schmackhafter machen. Grundgedanke: Mehr Sitze an Bord sollen die Kosten pro Sitzplatz unter das … weiter

Nach A380-Triebwerksschaden FAA fordert Betreiber zur Inspektion ihrer GP7200 auf

13.10.2017 - Nach dem schweren Triebwerksschaden an einer Air-France-A380 Ende September weist die US-Luftfahrtbehörde Betreiber an, ihre Triebwerke der GP7200-Serie genau unter die Lupe zu nehmen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF