24.05.2011
FLUG REVUE

Korean A380 DeliveryKorean Air übernimmt ihren ersten Airbus A380

Nummer sechs im Kreis der Airbus-A380-Betreiber: Korean Air hat in Toulouse ihren ersten A380 übernommen. Insgesamt hat die Airline zehn Exemplare bestellt.

Yang Ho Cho, Chairman von Korean Air, übernahm das Flugzeug bei einer Zeremonie mit Tom Enders und Louis Gallois, erklärte Airbus.

Korean Air wird die A380 zunächst von ihrer Drehscheibe in Seoul zu ausgewählten Zielen in Asien und später auf Nonstop-Strecken nach Nordamerika und Europa einsetzen.

Korean Air hat ihre A380 mit nur 407 Plätzen ausgestattet. Zur Sonderausstattung an Bord gehören der weltweit erste Sky-Shop mit einer Präsentationsfläche für Duty-Free-Artikel sowie eine Bord-Bar und Lounge auf dem Oberdeck für Premium-Passagiere.

„Korean Air hat als erste außereuropäische Fluggesellschaft Airbus-Flugzeuge gekauft, die zu einem festen Bestandteil unserer Flotte geworden sind“, sagte Yang Ho Cho, Chairman und CEO von Korean Air. „Die außergewöhnliche, treibstoffeffiziente und umweltfreundliche A380, die wir heute in Empfang nehmen, ist das perfekte Flugzeug auf unserem Weg, uns als angesehene und führende Airline weltweit noch stärker zu etablieren.“

„Wir sind sehr stolz darauf, Korean Air als neuesten A380-Betreiber willkommen zu heißen“, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus. „Die A380 hat die Rahmenbedingungen auf dem Markt grundlegend verändert und neue Maßstäbe bei Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit gesetzt. Wir sind sicher, dass Korean Air mit der A380 noch besser aufgestellt sein wird, um ihre Position unter den weltweit führenden Airlines weiter auszubauen.“

Korean Air ist der sechste Betreiber des Airbus A380. Singapore Airlines erhielt ihr erstes Flugzeug im Herbst 2007, dann folgte Emirates im Sommer 2008, Qantas im Herbst 2008, Air France im Oktober 2009 sowie Lufthansa im Mai 2010.



Weitere interessante Inhalte
Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

24.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Neueste Kabinenausstattung direkt vom Hersteller Airbus renoviert 14 Airbus A380 für SIA

20.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) lässt die Kabinen ihrer jüngsten 14 Airbus A380 durch Airbus auf den allerneuesten Stand bringen. Die Umrüstarbeiten, nach Airbus-Plänen und mit Airbus-Teilen, erfolgen in … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA