13.05.2016
FLUG REVUE

Langstreckenflüge von Barcelona nach Sao PauloLATAM Airlines und Vueling kooperieren

LATAM Airlines und Vueling haben ein Abkommen unterschrieben, um insbesondere die Stellung des Flughafens von Barcelona (El Prat) als Drehkreuz für Reisende zwischen Europa und Südamerika zu erweitern.

Boeing 767-300 LAN

LATAM setzt von Barcelona nach Sao Paulo derzeit die Boeing 767 ein (Foto: Boeing).  

 

Die neue Vereinbarung, die in allen Vertriebskanälen von LATAM Airlines bereits aktiviert ist, wird Fluggästen ermöglichen noch schneller und flexibler innerhalb Europas, dem Mittleren Osten und Afrika zu reisen. Dank der insgesamt 147 Destinationen, die Vueling auf Kurz- und Mittelstrecken betreibt, über Barcelona gute Anschlüsse geschaffen.

LATAM Airlines, die seit Oktober 2015 am Terminal 1 am Flughafen Barcelona stationiert sind, bieten derzeit vier wöchentliche Flüge zwischen der katalanischen Metropole und São Paulo. Ab Juni 2016 wird die Fluggesellschaft ihr Angebot auf jeweils einen täglichen Flug erhöhen. Die Strecke wird mit einer Boeing 767 mit einer Kapazität für 221 Passagiere betrieben.

"Die Vereinbarung mit LATAM Airlines ermöglicht Vueling Langstrecken- und interkontinentale Flüge anzubieten und den Flughafen Barcelona als wichtigste Drehscheibe für Kurz- und Mittelstrecken in Europa weiter auszubauen", sagte Fernando Estrada, Director of Strategy and Alliances, Vueling.

Seit Juli 2010 betreibt Vueling von seinem Hauptverkehrskreuz in Barcelona mehr als 22000 Flüge. Zudem hat die Fluggesellschaft seit 2014 ihr zweites Drehkreuz in Rom errichtet mit rund 64 direkten Zielen und mehr als 6000 Kombinationen.



Weitere interessante Inhalte
Europaverkehr mit vier Airbus A321 IAG gründet neue Tochter in Österreich

28.06.2018 - Die International Airlines Group (IAG), Mutterholding von British Airways, Iberia und Vueling, gründet in Österreich eine neue Airline-Tochter: LEVEL. … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter

Neue Verkehrsflugzeuge werden teurer Airbus und Boeing erhöhen die Listenpreise

22.01.2018 - Wenige Tage nach Airbus hat auch Boeing neue Listenpreise für die hauseigenen Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Listenpreise geben nur einen groben Anhaltspunkt über die tatsächlich vereinbarten … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg