09.03.2010
FLUG REVUE

LH Technik Logistik: Mehr Ausbildungsplätze für LagerlogistikerLH Technik: Mehr Ausbildungsplätze für Lagerlogistiker

Lufthansa Technik Logistik stockt ihre Ausbildungslätze für "Fachkräfte für Lagerlogistik" auf. Diese Fachleute sorgen für die bedarfsgerechte, globale Ersatzteilversorgung der Flugzeuginstandhaltung.

Die Lufthansa Technik Gruppe stocke ihre Kapazitäten zur Ausbildung im Zukunftsberuf "Fachkraft für Lagerlogistik" weiter auf, teilte LH Technik Logistik heute mit. Jeweils bis zu zehn Berufseinsteiger könnten im Sommer an den Standorten Hamburg und Frankfurt die dreijährige Ausbildung bei der Lufthansa Technik Logistik Services GmbH beginnen. Bewerbungen seien jederzeit unter www.be-lufthansa.com möglich. Dort gebe es auch detaillierte Informationen zum Beruf.

"Wir suchen nach jungen Menschen, die sowohl Spaß an der Organisation von komplexen logistischen Aufgaben haben, als auch gerne selbst mit anpacken", sagt Tiana Kahnert, Teamleiterin Qualifizierung und Ausbildung bei der Lufthansa Technik Logistik. "Dabei vermitteln wir das Handwerkszeug zur Planung und Koordination von weltweiten Transportketten via Straße, Luft oder See ebenso wie den eigenverantwortlichen Umgang mit den dafür erforderlichen IT-Systemen und Geräten wie zum Beispiel Gabelstaplern."

Mit dem erneut erhöhten Ausbildungsangebot trage Lufthansa Technik der steigenden Bedeutung hochwertiger logistischer Dienstleistungen in der Flugzeuginstandhaltung Rechnung. Der Zugriff auf dringend benötigte Ersatzteile zur richtigen Zeit am richtigen Ort sei die entscheidende Grundlage der Versorgungskonzepte des Unternehmens.

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften und über 26000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhängigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2008 einen Gesamtumsatz von 3,7 Milliarden Euro. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen