12.06.2018
FLUG REVUE

Patriotische PolenLOT-787 erinnert an Polens Unabhängigkeit

Boeing hat den neuesten Dreamliner für die polnische Fluggesellschaft LOT mit einer Sonderlackierung in den Landesfarben geschmückt. Damit soll der Zweistrahler an die Wiedererlangung der polnischen Unabhängigkeit vor 100 Jahren erinnern.

Boeing 787-9 LOT polnische Unabhängigkeit

Mit einer Sonderlackierung erinnert diese Boeing 787-9 von LOT an die Wiedererlangung der polnischen Unabhängigkeit vor 100 Jahren. Foto und Copyright: LOT  

 

LOT veröffentlichte am Dienstag Fotos ihrer neuen Boeing 787-9, die noch im Juni mit der Registrierung SP-LSC ausgeliefert und in Dienst gestellt werden soll.  Ein rot-weißes Flaggenband, das am Bug in einer Silhouette Polens entspringt, zieht sich den gesamten Rumpf entlang. Dort prangt der englische Slogan "Proud of Poland's Independence." ("Stolz auf Polens Unabhängigkeit") und auf der anderen Rumpfseite auf polnisch “Dumni z niepod-ległości Polski”. Außerdem soll noch ein Logo der Unabhängkeitsfeier angebracht werden.

Das Flugzeug ist das erste in der Geschichte der LOT-Flotte, mit einer Sonderlackierung dieser Art. "2018 ist ein wichtiges Jahr für Polen, wir begehen den 100. Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit. LOT als nationale Airline ist auch Botschafter Polens im Ausland", sagte LOT-Kommunikationsdirektor Adrian Kubicki. Die 63 Meter lange Boeing 787-9 ist der dritte von sieben bestellten Dreamlinern der gestreckten Version für LOT. Sie ist mit 24 Schlafesseln der Business Class, 21 Sitzen der Premium Economy Class und 249 Economy-Sitzen bestuhlt. Bis Ende 2019 will LOT acht 787-8 und sieben 787-9 betreiben. Nach dem Dreamliner will LOT im Juni auch noch eine sonderlackierte Boeing 737 MAX 8 übernehmen.



Weitere interessante Inhalte
Neue Bestellung für Boeing 787-9 United stockt Dreamliner-Flotte auf

01.10.2018 - Mit einem Auftrag von United Airlines für neun 787-9 hat Boeing dieses Jahr nun netto über 100 Dreamliner verkauft. … weiter

Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter

Flugzeugstau in Renton Boeing: Probleme bei 737-Produktion

03.08.2018 - Nach Airbus hat nun auch Boeing Schwierigkeiten bei der ehrgeizigen Steigerung der Produktionsraten. Besonders im einzigen 737-Endmontagewerk Renton bei Seattle macht sich dies derzeit bemerkbar. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt