30.03.2015
aero.de

Flug 4U-9525Lufthansa entwickelt neue Sicherheitsstrukturen

Lufthansa zieht erste Konsequenzen aus dem mutmaßlich absichtlich herbeigeführten Absturz bei Germanwings. In den Cockpits sollen sich nun immer mindestens zwei autorisierte Personen aufhalten. Das Unternehmen schafft zudem die neue Funktion eines Konzernsicherheitspiloten.

Cockpit Airbus A380

Cockpit Airbus A380. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

"Die Passagier-Airlines der Lufthansa Group werden so schnell wie möglich in Abstimmung mit ihren jeweiligen Aufsichtsbehörden das neue Verfahren umsetzen", erklärte Lufthansa zur Zwei-Personen-Regel.

Gleichzeitig erweitere der Konzern seine internen Sicherheitsstrukturen. "Ergänzend zu den Sicherheitspiloten der einzelnen Airlines wird ab sofort und bis auf weiteres eine neue Funktion mit übergreifender Verantwortung geschaffen", so Lufthansa.

Als Konzernsicherheitspilot übernehme Kapitän Werner Maas mit sofortiger Wirkung und in Personalunion zu seiner jetzigen Aufgabe als Sicherheitspilot der Deutschen Lufthansa die neue Aufgabe.

Maas werde mit übergreifender Verantwortung flugsicherheitsrelevante Verfahren überprüfen und weiterentwickeln. In dieser Funktion berichte er direkt an Konzernchef Carsten Spohr.

aero.de/Dennis Dahlenburg/flugrevue.de/as


Weitere interessante Inhalte
Zwischen Tablett und Tablet-Computer Lufthansa erneuert Flugbegleiterausbildung

03.07.2018 - Lufthansa Aviation Training hat im Juni erstmals Flugbegleiter nach einem neuen Verfahren ausgebildet. Dabei spielen elektronische Hilfsmittel und die "Freiheit zum Fehler machen" in der Lernphase die … weiter

Lufthansa serviert Kostprobe aus dem All ISS-Astronautennahrung bei Lufthansa

29.06.2018 - Im Juli und August bietet die Deutsche Lufthansa ihren Passagieren die einmalige Gelegenheit zu einem besonders exotischen Testessen: Dann ist die Original-Astronautennahrung von Alexander Gerst im … weiter

"Mannschaftsflieger" aus Moskau Nationalmannschaft kehrt zurück

28.06.2018 - Nach ihrem Ausscheiden bei der Fußball-WM kehrt die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Nachmittag per Sonderflug nach Deutschland zurück. Ihr "Mannschaftsflieger" ist ein speziell dekorierter … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.06.2018 - 342 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg