17.09.2014
FLUG REVUE

Airbus-Flotte für europäischen DirektverkehrLufthansa bestellt zehn A320 für Eurowings

Die Deutsche Lufthansa AG hat am Mittwoch den Kauf von zehn Airbus A320 für die Unternehmenstochter Eurowings beschlossen. Die zehn Flugzeuge der herkömmlichen Ausführung sollen im europäischen Direktverkehr des Konzerns für ein neues Niedrigpreis-Geschäftsmodell genutzt werden.

Airbus A320 msn001 sharklets

Der weltgrößte Airbus-Kunde und A320-Betreiber Lufthansa hat zehn weitere Airbus A320 für die Konzerntochter Eurowings bestellt. Das Foto zeigt die erste, mit Sharklets modifizierte, A320. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Lufthansa-Aufsichtsrat habe den Kauf der zehn A320neo am Mittwoch autorisiert, meldete Airbus. Die neuen Flugzeuge sollten das Rückgrat einer neuen Niedrigpreisfluggesellschaft unter Eurowings-Federführung sein, die europäische Lufthansa-Ziele im Direktverkehr bediene.

"Durch den Kauf der kraftstoffeffizienten A320, die höchste Zuverlässigkeitswerte erreicht, erhalten unsere Passagiere ein komfortables, ansprechendes und modernes Produkt innerhalb eines hart umkämpften Marktsegments", sagte Lufthansa-Flottenvorstand Nico Buchholz. "Diese Flugzeuge senken den Lärm und die Emissionen, wo auch immer sie fliegen. Dieser Auftrag ist der nächste logische Schritt unserer laufenden Flottenmodernisierung. Dabei geht es um weniger Verbrauch, geringere Betriebskosten, weniger Lärm und gesenkte Emissionen."

Airbus Chief Operating Officer, Customers, John Leahy, sagte, er danke dem angesehenen Kunden Lufthansa für das anhaltende Vertrauen und er heiße Eurowings wieder im Kreis der Airbus-Betreiber willkommen. Die Lufthansa-Tochter hatte einst schon die A319 betrieben. Der Lufthansa-Konzern ist mit bisher 580 bestellten Flugzeugen der weltgrößte Airbus-Kunde. Heute stehen 400 Airbus-Flugzeuge im Dienst des Unternehmens, darunter fast 300 der Airbus A320-Familie. Damit ist die deutsche Airline auch der weltgrößte Betreiber der A320-Familie.



Weitere interessante Inhalte
Poker um EU-Genehmigung Lufthansa verzichtet auf Niki

13.12.2017 - Im Zuge der angestrebten Übernahme von Teilen der Air Berlin Gruppe hat Lufthansa heute der für die Fusionkontrolle zuständigen EU-Kommission weitere Zugeständnisse gemacht. … weiter

Lufthansa Eurowings bekommt (für Düsseldorf) eine echte Business Class

13.12.2017 - Eurowings plant für Langstrecken von und nach Düsseldorf eine eigene Business Class. Das eng an Lufthansa angelehnte Produkt wird in einigen Airbus-Flugzeugen verfügbar sein. Eurowings fliegt 2018 mit … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen