27.10.2015
FLUG REVUE

Drehkreuzanschluss mit Chauffeur, Bus, Zug oder HubschrauberLufthansa bündelt Zubringer unter neuer Marke "Lufthansa Express"

Die Deutsche Lufthansa will ihre Flughafenzubringer künftig unter der einheitlichen Marke "Lufthansa Express" vermarkten. Das Angebot in München umfasst sogar Zubringerdienste per Hubschrauber.

Lufthansa Express Hubschrauber HTM Helicopter München

Die Unternehmen HTM Helicopter Travel Munich GmbH und die Flughafen München GmbH bieten künftig "Lufthansa Express"-Zubringerflüge mit dem Hubschrauber in München an. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Ab sofort würden alle Zubringerservices von Lufthansa unter dem einheitlichen Markennamen „Lufthansa Express“ angeboten, teilte Lufthansa mit. Ob mit ICE-Zügen, Fernbussen, Limousinen oder Helikoptern – vor und nach dem Flug biete Lufthansa zusammen mit ihren Kooperationspartnern verschiedene Reisemöglichkeiten, damit sich Fluggäste auch bei An- und Abreise gut aufgehoben fühlten.

Aus AIRail wird "Lufthansa Express Rail", aus Lufthansa Airport Bus wird "Lufthansa Express Bus" und aus Airport Shuttle Service wird "Lufthansa Express Shuttle". Ebenfalls Platz unter dem neuen Dach finden "Rail & Fly in Kooperation mit Lufthansa Express", "Lufthansa Express Helikopter" und "Lufthansa Express Chauffeur". Ein neuer Service wird in Kürze hinzukommen: "Lufthansa Express Carsharing". 

„Unsere Intermodal-Strategie zielt darauf ab, Fluggästen eine Reise ohne große Unterbrechungen bereits aus ihrer Heimatregion bis zum Zielort anzubieten. So kann die Attraktivität des Reiseerlebnisses erhöht werden und die Kunden finden möglichst alles, was sie an Mobilität benötigen, bei uns“, erklärt Markus Pauly, Leiter Infrastrukturmanagement und Standortentwicklung.  

Neben dem geplanten Ausbau des Lufthansa Express Bus-Angebots von und nach München, bietet Lufthansa künftig auch einen Express Shuttle in Skigebiete in den Alpen an. Mit Lufthansa Express Helikopter können Kunden sogar die noch schnellere und individuelle Weiterreise in der Luft  nutzen. Lufthansa Express setzt bei der Weiter- und Neuentwicklung von Angeboten auch auf die Zusammenarbeit mit starken Systempartnern. In Zusammenarbeit mit Fraport wird beispielweise der Lufthansa Express Chauffeur-Service angeboten. So kostet eine Fahrt von Zuhause bis zum Abflug-Gate inklusive Gepäckabgabe ab 129 Euro für bis zu vier Personen in einer Limousine. 

Höhepunkt im neuen Angebot sind Hubschrauberflüge im 500-Kilometer-Radius um München, die in Zusammenarbeit mit der HTM Helicopter Travel Munich GmbH und mit der Flughafen München GmbH angeboten werden. Dabei kann der Hubschrauber sowohl als Lufthansa-Zubringer oder auch als reiner Charterflug gebucht werden. Alle Angebote von Lufthansa Express können online auf LH.com, mobil auf der Lufthansa App oder über Reisebüros gebucht werden.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Rodungsarbeiten für Terminal 3-Autobahnzubringer Polizei räumt Protestcamp in Frankfurt

06.11.2018 - Am Dienstag begann im Süden des Frankfurter Flughafens die Räumung von Baumhäusern, mit denen Ausbaugegner ein Gebiet besetzt halten, auf dem ein Autobahnzubringer zum künftigen Terminal 3 gebaut … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen