11.11.2016
FLUG REVUE

"Mildred" von LufthansaChatbot soll bei Suche nach günstigen Flügen helfen

Für Nutzer des Facebook-Messenger bietet Lufthansa einen automatisierten Service, der nach dem günstigsten Preis für einen Flug innerhalb der nächsten neun Monate sucht.

Lufthansa-Chatbot Mildred

Mildred ist ein automatisierter Frage-Antwort-Computer und soll Lufthansa-Kunden bei der Suche nach günstigen Flügen unterstützen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

"Hallo! Ich bin Mildred. Du kannst mich nach Flug-Preisen fragen." So stellt sich der Lufthansa-Chatbot namens Mildred, ein weiblicher Avatar mit Brille und pinkfarbenem Dutt, in der Facebook-Messenger-App vor. Lufthansa hat den Service am Mittwoch gestartet.

Nutzer können Mildred mit Daten füttern: Wohnort oder Abflughafen, Zielairport, Zeitpunkt und Buchungsklasse. Dabei können die Flughäfen sowohl ausgeschrieben als auch mit dem internationalen Buchstabencode abgekürzt werden. Umgehend meldet sich der Chatbot mit seinem Ergebnis und dem Link zur Buchung. Der Chatbot versteht momentan Deutsch und Englisch, weitere Sprachen sollen nach Angaben von Lufthansa folgen. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Facebook-Konto.

Momentan befindet sich Mildred noch in der Beta-Phase. "Mildred hat bereits eine hohe Fertigungstiefe – allerdings ist es uns wichtig, sie schon in der Beta-Version herauszubringen und sie noch ‚lernen‘ zu lassen. Denn in der digitalen Welt zählen auch Geschwindigkeit und die Denkweise von Start-ups: schnell eine frühe Version testen und das Feedback der Zielgruppe mit einfließen zu lassen", sagt Dr. Torsten Wingenter, Head of Digital Innovations bei Lufthansa.

Auch Austrian Airlines hat einen Chatbot

Hinter dem Chatbot steckt nach Angaben von Lufthansa die Natural-Language-Processing-Plattform (NLP) Wit.ai, die schriftliche Anfragen in maschinenlesbare Codes übersetzt. Der Chatbot nutzt eine Schnittstelle (API) zur "Lufthansa Nearest Airport"-Datenbank, in der auch die internationalen Drei-Buchstaben-Codes hinterlegt sind. Als weitere Schnittstelle verwendet Mildred Googles Geolocation. Neben Ortsnamen kennt die Datenbank etliche Sehenswürdigkeiten. Eine Anfrage, beispielsweise zum Eiffelturm, wird in das Flugziel Paris übersetzt. Auf Grundlage dieser Daten erfragt Mildred bei der Lufthansa Datenbank "Best Price" den günstigsten Preis für die gesuchte Verbindung.

Auch die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat kürzlich einen Service-Chatbot gestartet. myAustrian Messenger Service. Wie Mildred ist er über den Facebook-Messenger erreichbar und soll Fluggäste bei Fragen zu Flugstatus, Reisegepäck und Servicethemen unterstützen.



Weitere interessante Inhalte
Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Nahtlose Bahn-Anschlussfahrt für LH-Passagiere Lufthansa baut Express Rail aus

05.09.2018 - Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Künftig können Lufthansa-Fluggäste irdisch zu 20 deutschen Express Rail-Zielen weiterreisen. … weiter

Verkehrsminister trifft sich mit Branchenvertretern Lotsengewerkschaften wollen am Luftfahrtgipfel teilnehmen

30.08.2018 - Die Gewerkschaft der Flugsicherung und die Trade Union Eurocontrol Maastricht wollen an einem Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit Branchenvertretern teilnehmen, das der Hamburger … weiter

Konzeptauto BMW Vision iNEXT reist um die Welt BMW nutzt 777 als fliegende Showbühne

29.08.2018 - Die BMW Group stellt ihr neuestes Konzeptfahrzeug iNEXT im Rahmen einer spektakulären Weltreise an Bord einer gecharterten Boeing 777F von Lufthansa Cargo vor. Starten wird der Flug am 9. September in … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt