03.04.2017
FLUG REVUE

Heimatbasis MünchenLufthansa erhält dritten Airbus A350-900

Am 1. April überführte Lufthansa die dritte A350-900 von Toulouse nach München. Insgesamt hat die deutsche Airline 25 Flugzeuge bestellt, von denen 15 am Flughafen München stationiert werden sollen.

LH-A350-3

Die neue A350-900 der Lufthansa in München. Foto und Copyright: Lufthansa.  

 

Der erste Linienflug der neuen A350-900 soll am 15. April von München nach Mumbai gehen. Die Lufthansa sieht die Einflottung des Musters als Teil einer langfristigen Strategie. Ziel ist ein Generationswechsel auf der Langstrecke. Das Flugzeug bietet Platz für 293 Passagiere, 48 Plätze hiervon entfallen auf die Business-Class.

Angetrieben werden die Maschinen mit Triebwerken von Rolls Royce. Die Getriebefans vom Typ Trend XWB ermöglichen deutliche Kerosineinsparungen. Gefertigt wird die A350-900 im Airbus-Werk in Toulouse.




FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N