02.01.2017
FLUG REVUE

Airbus-Zweistrahler Lufthansa erwartet 2017 zehn A320neo

Kurz vor Jahresende hat Lufthansa ihren fünften Airbus A320neo übernommen. Das Flugzeug soll am Montag zu seiner Heimatbasis Frankfurt überführt werden.

Fünfter Airbus A320neo für Lufthansa

Lufthansa hat den fünften Airbus A320neo noch Ende 2016 rechtlich übernommen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Noch im alten Jahr, am 29. Dezember 2016, hat Lufthansa bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder ihre nunmehr fünfte A320neo mit PW1100G-JM-Getriebefans von Pratt & Whitney übernommen. Die Überführung des Flugzeugs mit der Kennung D-AINE nach Frankfurt ist für Montag geplant. Das teilte Lufthansa am vergangenen Donnerstag mit.

Für 2017 rechnet Lufthansa mit der Auslieferung von weiteren zehn der neuen Airbus-Zweistrahler. Lufthansa ist Erstbetreiber des A320neo, das erste Flugzeug wurde am 20. Januar 2016 übernommen und ging fünf Tage später in den Liniendienst. Die A320neo werden nach Angaben von Lufthansa auf innerdeutschen und europäischen Strecken, beispielsweise nach Oslo, Stockholm oder Barcelona, eingesetzt.

Zunächst litten die zwar leisen und treibstoffsparenden Getriebefan-Triebwerke an Kinderkrankheiten, die Airbus und Pratt & Whitney aber mittlerweile in den Griff bekommen haben sollten. Nach Angaben von Lufthansa ist die A320neo mit ihren bis zu 180 Sitzplätzen pro Passagier rund 20 Prozent günstiger im Betrieb. Insgesamt hat die Lufthansa Group 116 neo-Flugzeuge bestellt, 45 davon in der größeren A321neo-Version.




Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA