15.12.2016
FLUG REVUE

Ausgemusterte 737 werden verkauftLufthansa-"Fanhansa": Letzte Reise in die USA

Am Mittwoch ist die zur "Fanhansa" umlackierte, jüngst ausgemusterte Lufthansa-Boeing 737-300 "Wuppertal" in die USA überführt worden, wo sie bei ihrem neuen Eigentümer, dem Flugzeughändler "Automatic LLC" weiterverkauft oder verleast werden soll.

Boeing 737-330 Lufthansa Fanhansa Frankfurt (Automatic)

Der amerikanische Flugzeughändler Automatic LLC hat die ausgemusterten, letzten sieben Boeing 737-330 von Lufthansa übernommen, darunter die zur "Fanhansa" umlackierte "Wuppertal". Foto und Copyright: Automatic LLC  

 

Die Boeing 737-330 reiste als Flug LH9924 aus Frankfurt via Rekjavik nach Florida. Der noch immer als D-ABEK registrierte Zweistrahler mit der Werknummer 2164 war am 1. November 1991 zum ersten Mal geflogen. Seit 2011 war die Kabine mit 140 Sitzen bestuhlt und seit dem vergangenen Sommer trug die 737 für die Fußball-EM einen "Fanhansa"-Sonderanstrich mit den Namen deutscher Fans. Am 29. Oktober war die 737 offiziell aus dem aktiven Bestand geschieden.

Der Zweistrahler mit CFM56-3B1-Triebwerken wurde, wie alle sieben letzten Boeing 737-330 von Lufthansa, schon vorab durch den Flugzeughändler Automatic LLC erworben. Automatic will die gut gepflegten Jets verkaufen oder verleasen. Das Unternehmen hat seit 1996 bereits 87 Boeing 737 aus Lufthansa-Beständen gebraucht erworben und weitervermarktet. Erst im August 2016 hatte Automatic drei gebrauchte, 1991 gebaute Lufthansa-Boeing-737-530 an Extreme Aviation weiterverkauft, die sie bei LC Peru und Peruvian Airlines einsetzt.

flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Grafische Darstellung gefährlicher Wetterlagen Schweden warnen genauer vor Turbulenzen

27.11.2018 - Das schwedische Unternehmen AVTECH hat eine neue Software vorgestellt, die Piloten per iPad im Flug die zu erwartenden Turbulenzen entlang der Route grafisch vorhersagt, so dass rechtzeitiges … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner