28.09.2015
FLUG REVUE

Fokus auf TourismusLufthansa fliegt von Frankfurt nach Tampa

Am 25. September hat die Lufthansa ihre 18. Destination in den USA ins Programm genommen: Von Frankfurt geht es nun auch nach Tampa in Florida. Das Besondere daran: Die Route und die zum Einsatz kommende Airbus A340-300 sind speziell auf Touristen und Privatreisende zugeschnitten.

Airbus_A340-300_Lufthansa_Frankfurt

Bis zu acht Airbus A340-300 starten ab Winter 2015/2016 von Frankfurt aus für Lufthansa als neue Teilflotte ohne erste Klasse zu touristischen Zielen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit der Strecke von Frankfurt nach Tampa beginnt die Lufthansa ihr speziell auf Touristen zugeschnittenes Interkontinental-Programm. Dazu erhält der Airbus A340-300 eine neue Kabine ohne erste Klasse: nun finden 18 Passagiere in der Business Class, 19 in der Premium Economy Class und 261 Fluggäste in der Economy Class Platz an Bord. Laut Lufthansa kann die Verbindung schon ab 739 Euro für Hin und Rückflug gebucht werden. Im Rahmen des Sommerflugplans bietet Lufthansa bis Oktober wöchentlich fünf Flüge auf der neuen Strecke an. Ab 25. Oktober sieht der Winterflugplan vier Hin- und Rückflüge pro Woche vor. Tampa ist nach Miami und Orlando die dritte Destination der Lufthansa in Florida. "Tampa ist dabei das erste von mehreren neuen Urlaubszielen, um die wir unser Streckennetz in den kommenden Monaten erweitern werden. Damit wird Lufthansa für Urlauber und Privatreisende noch attraktiver, denn unser Angebot wird vor allem mit touristischen oder privatreiseorientierten Zielen ergänzt", sagt Karl Ulrich Garnadt, Vorstand der Deutschen Lufthansa AG und Vorsitzender des Lufthansa Passagevorstandes. Der Service am Boden und in der Luft soll den gewohnten Qualitätsstandards der Airline entsprechen. Als nächstes Ziel ist ab Ende Oktober Nairobi in Kenia geplant. Anfang Dezember folgen dann Cancun in Mexiko, Male auf den Malediven und Mauritius sowie im März 2016 Panama Stadt.



Weitere interessante Inhalte
Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Projekt FraDrones Drohnen-Tests am Frankfurter Flughafen

05.06.2018 - Inspektionen, Vermessungen, Überwachung: Der Flughafenbetreiber Fraport erprobt den Einsatz von Drohnen für verschiedene Szenarien. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete