28.09.2015
FLUG REVUE

Fokus auf TourismusLufthansa fliegt von Frankfurt nach Tampa

Am 25. September hat die Lufthansa ihre 18. Destination in den USA ins Programm genommen: Von Frankfurt geht es nun auch nach Tampa in Florida. Das Besondere daran: Die Route und die zum Einsatz kommende Airbus A340-300 sind speziell auf Touristen und Privatreisende zugeschnitten.

Airbus_A340-300_Lufthansa_Frankfurt

Bis zu acht Airbus A340-300 starten ab Winter 2015/2016 von Frankfurt aus für Lufthansa als neue Teilflotte ohne erste Klasse zu touristischen Zielen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit der Strecke von Frankfurt nach Tampa beginnt die Lufthansa ihr speziell auf Touristen zugeschnittenes Interkontinental-Programm. Dazu erhält der Airbus A340-300 eine neue Kabine ohne erste Klasse: nun finden 18 Passagiere in der Business Class, 19 in der Premium Economy Class und 261 Fluggäste in der Economy Class Platz an Bord. Laut Lufthansa kann die Verbindung schon ab 739 Euro für Hin und Rückflug gebucht werden. Im Rahmen des Sommerflugplans bietet Lufthansa bis Oktober wöchentlich fünf Flüge auf der neuen Strecke an. Ab 25. Oktober sieht der Winterflugplan vier Hin- und Rückflüge pro Woche vor. Tampa ist nach Miami und Orlando die dritte Destination der Lufthansa in Florida. "Tampa ist dabei das erste von mehreren neuen Urlaubszielen, um die wir unser Streckennetz in den kommenden Monaten erweitern werden. Damit wird Lufthansa für Urlauber und Privatreisende noch attraktiver, denn unser Angebot wird vor allem mit touristischen oder privatreiseorientierten Zielen ergänzt", sagt Karl Ulrich Garnadt, Vorstand der Deutschen Lufthansa AG und Vorsitzender des Lufthansa Passagevorstandes. Der Service am Boden und in der Luft soll den gewohnten Qualitätsstandards der Airline entsprechen. Als nächstes Ziel ist ab Ende Oktober Nairobi in Kenia geplant. Anfang Dezember folgen dann Cancun in Mexiko, Male auf den Malediven und Mauritius sowie im März 2016 Panama Stadt.



Weitere interessante Inhalte
Merkel fliegt Linie zum G-20-Gipfel A340 der Flugbereitschaft muss umkehren

30.11.2018 - Wegen einer gravierenden Panne mit dem Funksystem musste ein A340-300 der Flugbereitschaft am Donnerstagabend den Flug von Berlin nach Buenos Aires abbrechen und in Köln Bonn landen. Kanzlerin Merkel … weiter

Grafische Darstellung gefährlicher Wetterlagen Schweden warnen genauer vor Turbulenzen

27.11.2018 - Das schwedische Unternehmen AVTECH hat eine neue Software vorgestellt, die Piloten per iPad im Flug die zu erwartenden Turbulenzen entlang der Route grafisch vorhersagt, so dass rechtzeitiges … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner