29.10.2015
FLUG REVUE

Ab April in den IranLufthansa fliegt von München nach Teheran

Ab dem 14. April 2016 nimmt Lufthansa die Non-Stopp-Verbindung von München nach Teheran auf. Zum Einsatz kommt der Airbus A330-300.

Airbus_A330-300_Lufthansa

Ab April fliegt Lufthansa mit dem Airbus A330-300 von München nach Teheran. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Verbindung von München nach Teheran erfolgt dreimal pro Woche. Der Airbus A330-300 mit der Flugnummer LH 602 startet um 22.10 Uhr in der bayrischen Landeshauptstadt und landet im Iran um 5.20 Uhr Ortszeit. Mit der neuen Verbindung will die Lufthansa Group ihr tägliches Angebot nach Teheran ergänzen. Bis dato fliegt die Lufthansa mit einer Boeing 747-400 ab Frankfurt und Austrian Airlines mit einem Airbus A320 ab Wien in den Iran. „Nach dem Abbau der Sanktionen und der damit verbundenen Wiederbelebung der Wirtschaftsbeziehungen erwarten wir für die Zukunft  eine deutlich erhöhte Nachfrage im Geschäftsreiseverkehr. Iran wird auch für Kulturreisende immer interessanter“, sagt Thomas Klühr, Mitglied des Lufthansa Passagevorstands Finanzen & Hub München. Die Lufthansa hatte die Strecke nach Teheran ab München bereits von April 2004 bis zum Sommer 2006 bedient.



Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Nach der airberlin-Pleite easyJet fliegt ab Tegel innerdeutsch

06.12.2017 - Die britische Niedrigpreis-Airline bedient von 2018 erstmals vier Inlandsstrecken von Berlin-Tegel aus. … weiter

"Großmaul"-Transporter auf A330-Basis Airbus Beluga XL erhält das Bugtor

05.12.2017 - Bei Airbus in Toulouse ist am Dienstag das große Bugtor an der ersten Beluga XL installiert worden. Der künftige Großraumtransporter für Airbus-Sektionen und -Flügel kann dadurch von vorne beladen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen