09.11.2010
FLUG REVUE

Lufthansa hat ihre vierte A380 "Tokio" übernommenLufthansa hat vierte A380 "Tokio" übernommen

Die deutsche Lufthansa hat ihren vierten Airbus A380 übernommen. Das Flugzeug mit der Registrierung D-AIMD erhält den Taufnamen "Tokio".

Die juristische Übergabe sei bereits im vergangenen Monat erfolgt, bestätigte ein Lufthansa-Sprecher heute auf Anfrage der FLUG REVUE. Noch befinde sich das Flugzeug mit der Werknummer MNS048 in Hamburg-Finkenwerder. Die Überführung nach Frankfurt erfolge am 16. November. Die Indienststellung sei für den 19. November geplant. Ihre nächste A380 erwarte Lufthansa Anfang des Jahres 2011. Damit widersprach der Sprecher Meldungen, Lufthansa erhalte in diesem Jahr noch ein fünftes Flugzeug. Damit befinden sich 39 Airbus A380 im Einsatz.

Die nächste A380 für Lufthansa trägt die Werknummer MSN061 und befindet sich bereits in Hamburg-Finkenwerder. Nach bisher ungbestätigten Angaben soll die künftige D-AIME den Namen "Johannesburg" tragen.



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF