19.09.2013
FLUG REVUE

Erneuerung der LangstreckenflotteLufthansa kauft 777-9X und A350-900

Wie erwartet hat die Lufthansa den Auftrag für neue Langstreckenflugzeuge zwischen Boeing und Airbus aufgeteilt. 59 neue Maschinen im Wert von 14 Milliarden Euro (Listenpreise) werden bestellt.

777-9X Lufthansa

Die Lufthansa gab am 19. September 2013 den Kauf von 34 Boeing 777-9X bekannt (Foto: Boeing).  

 

Die „größte, private Einzel-Investitionen in der deutschen Industriegeschichte“ wurde am Mittwoch vom Aufsichtsrat genehmigt und heute offiziell verkündet. Sie soll „allein bei Lufthansa rund 13000 Arbeitsplätze“ sichern.

34 Boeing 777-9X und 25 Airbus A350-900 (+ 30 Optionen) werden die Langstreckenflotten der Lufthansa Group zukünftig ergänzen. Die neuen A350 werden ab 2016 ausgeliefert. Die 777-9X, für die Lufthansa noch vor dem offiziellen Programmstart als Erstkunde auftritt, folgt um 2020. Bis 2025 sollen mit den modernen Mustern ältere Flugzeuge der Typen Boeing 747-400 und Airbus A340-300 ersetzt werden.

Der Airbus A350 erhält Rolls Royce Trent XWB 84-Triebwerke, die Boeing 777-9X wird mit GE-9X-Aggregaten von GE Aviation ausgestattet. Der Lärmteppich der neuen Modelle wird mindestens 30 Prozent kleiner sein als bei heutigen Flugzeugen, so die Lufthansa.

Im Schnitt werden die 59 neuen Flugzeuge nach Lufthansa-Angaben nur noch 2,9 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke verbrauchen. Das sind rund 25 Prozent weniger als bei heute verfügbaren Flugzeugen. Die Stückkosten sinken gegenüber Vorgängermodellen um rund 20 Prozent.

A350-900 Lufthansa September 2013

Die Lufthansa gab am 19. September 2013 den Kauf von 25 Airbus A350-900 (plus 30 Optionen) bekannt (Foto: Airbus).  

 

„Beide Typen haben im Vergleich zum Airbus A340 eine nochmals deutlich breitere Kabine, was uns beim Design der Innenausstattung neue Möglichkeiten zur Verbesserung des Komforts für unsere Kunden gibt“, sagte Carsten Spohr, Mitglied des Vorstands der Lufthansa Group.

Die Großbestellung ist eine Fortsetzung der laufenden Flottenmodernisierung bei den Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns. Erst im März hatte der Konzern den Kauf von rund 100 Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen beschlossen. Diese Bestellung umfasste auch sechs neue Boeing 777-300ER für Swiss, die dort ebenfalls ältere Airbus A340-300 ersetzen sollen.

„Mit dem Zukunftsprogramm SCORE, das wir seit 2012 umsetzen, schaffen wir die strategischen und finanziellen Voraussetzungen für solche Investitionen“, sagte Christoph Franz. Die Bezahlung der Flugzeuge soll aus den liquiden Mitteln des Konzerns und über externe Finanzierung erfolgen.

Lufthansa betreibt derzeit eine Langstreckenflotte von rund 107 Flugzeugen, darunter zehn Airbus A380 und neun Boeing 747-8. Dazu kommt der Airbus A330-300 (18 Flugzeuge). Auch Airbus A340 (48) und die Boeing 747-400 (22) gehören zur Flotte. Die Schweizer Tochter Swiss betreibt 31 Langstreckenflugzeuge, bei der österreichischen Austrian Airlines sind zwölf Maschinen im Langstreckeneinsatz.



Weitere interessante Inhalte
Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Neue Version mit bis zu drei Zusatztanks Arkia übernimmt ersten Airbus A321LR

14.11.2018 - Die israelische Fluggesellschaft Arkia hat am Dienstag in Hamburg den ersten Airbus A321LR übernommen. Diese neue Langstreckenversion der A321neo setzt, dank erhöhter Startmasse mit Zusatztanks und … weiter

Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen