06.05.2013
FLUG REVUE

Lufthansa mit neuem Bordservice für Premiumgäste

Lufthansa wertet ihre Bordservices auf Lang- und Kurzstreckenflügen auf. Seit dem 1. Mai werden Reisende in der First und der Business Class vom Bordpersonal mit neuen Service-Ideen, kreativen Menüs, serviert in hochwertigem Geschirr, und mit weiteren feinen Details verwöhnt.

Erst vor wenigen Monaten wurde die exklusive Lufthansa First Class im renommierten Skytrax Star Ranking mit der Bestnote ausgezeichnet. Gäste der Ersten Klasse können sich nun auf neue kulinarische Höhepunkte freuen. Auf Flügen ab Deutschland bietet Lufthansa mit den Culinary Delights ein neues Programm, das das beliebte Star-Chefs-Konzept weiterentwickelt. Dabei stehen die Kochkunst und die Produkte eines erstklassigen Kochs im Mittelpunkt – dieser besitzt mindestens zwei Michelin-Sterne oder eine vergleichbare Auszeichnung. Der zweimonatliche Rhythmus im Wechsel der Menüs bleibt bestehen. Der exklusive Kaviarservice in der First Class wird Reisenden jetzt auf Tag- und Abendflügen als separater Gang angeboten. Bei der Vorspeise bieten die Flugbegleiter nun eine komplette Variation verschiedener Vorspeisen mit verschiedenen kleinen Häppchen an. Serviert werden die Köstlichkeiten an Bord auf hochwertigem Porzellan in neuem Design mit neuen Elementen wie Salz- und Pfeffermühlen für jeden Gast, einem zusätzlichen Olivenölschälchen und eleganten Glaskaraffen für frisches Wasser.

Das gastronomische Konzept der Lufthansa Business Class wird ebenfalls durch mehr Frische und Vielfalt bei Gerichten, Backwaren und Getränken aufgewertet. Neue Teesorten, Frischmilch für Tee und Kaffee, eine größere Auswahl an Saft sowie Weiß- und Altbier lassen keine Wünsche offen. Das um weitere Teile ergänzte Porzellangeschirr sowie das neue Besteck setzen auch in der Business Class neue Akzente.

Die neue Hochwertigkeit an Bord ist von Mai an auf allen Strecken spürbar. Auch auf innerdeutschen oder Europflügen können Reisende in der Business-Class gewiss sein, eine vollwertige Mahlzeit zu erhalten. Porzellangeschirr, Stoffserviette, ein Kaffee-Mug oder ein neues Weinglas sind jetzt auch auf der Kurzstrecke inklusive, so dass Fluggäste die hochwertigeren und vielfältigeren Speisen bestens genießen können. Dauert der Flug länger als 76 Minuten, werden beliebte Kleinigkeiten wie süße Häppchen, frisches Obst oder ein Eis gereicht.

Zur Aufwertung des Bordservices gehört auch die Verbesserung und Erweiterung des Angebots hochwertiger Hygiene- und Pflegeprodukte. In den Waschräumen der First und Business Class auf Langstreckenflügen stehen für die Gäste neue Kosmetik- und Pflegeprodukte renommierter Qualitätsmarken bereit.



Weitere interessante Inhalte
OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2017

20.02.2018 - Mit welcher Fluggesellschaft kommt man pünktlich an? Der britische Luftfahrtdaten-Dienst OAG liefert in seinem Pünktlichkeitsreport Anhaltspunkte. … weiter

Lufhansa-Billigtochter Eurowings baut in Düsseldorf kräftig aus

19.02.2018 - Eurowings stationiert im Sommer rund 40 Flugzeuge in Düsseldorf. Das Flugangebot soll um 30 Prozent aufgestockt werden. … weiter

Test von Lufthansa und Flughafen München Roboter gibt Passagieren Auskunft

15.02.2018 - Ein humanoider Roboter wird von Donnerstag an für einige Wochen am Terminal 2 des Münchner Flughafens eingesetzt, um Fragen von Fluggästen zu beantworten. … weiter

Boeing 747-8I fliegt nach New York Neues Lufthansa-Design im Linieneinsatz

10.02.2018 - Nach seiner Webetour durch Deutschland am Donnerstag ist der erste in den neuen Farben lackierte Jumbe der Lufthansa zu seinem ersten Linienflug gestartet. … weiter

Ohne Gelb am Heck Lufthansa stellt neues Design offiziell vor

07.02.2018 - Bei zwei großen Events an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München hat Lufthansa am Mittwoch offiziell ihren neuen Markenauftritt vorgestellt. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert