05.05.2015
FLUG REVUE

Wunschkandidat wird dem Aufsichtsrat vorgeschlagenLufthansa nominiert Kratky als neuen Austrian-Chef

Kay Kratky, Betriebsvorstand bei Lufthansa Passage, soll ab August neuer Vorstandsvorsitzender von Austrian Airlines werden.

Kay_Kratky_Lufthansa_Passage_COO

Der bisherige Lufthansa-Betriebsvorstand Kay Kratky soll neuer Vorstandschef von Austrian Airlines werden. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Kay Kratky solle am 12. Mai 2015 dem Austrian-Airlines-Aufsichtsrat für diese Funktion vom Vorstand der Deutschen Lufthansa AG vorgeschlagen werden, teilte Lufthansa am Dienstag mit. In dieser Funktion würde er Jaan Albrecht zum 1. August 2015 folgen, der zu SunExpress, einem Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines, wechselt.

 „Austrian Airlines ist nach einer schwierigen Zeit auf gutem Weg, um ihre Position weiter auszubauen und wettbewerbsfähig zu werden. Nun liegt der Fokus auf einer konsequenten Flottenmodernisierung und der Stärkung des Drehkreuzes Wien. Kay Kratky ist ein idealer Kandidat, um diesen Kurs erfolgreich weiter zu führen“, sagte Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. 

„Kay Kratky ist meines Erachtens der richtige Kandidat, um Austrian in eine nächste Phase zu führen. Hierbei wird es um die Stärkung des Hubs in Wien, Steigerung der Profitabilität und Konzentration auf das Nutzen von Wachstumschancen gehen“, sagte Harry Hohmeister, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Austrian Airlines AG.

Kay Kratky (57) ist seit 2011 Mitglied des Passagevorstandes der Deutschen Lufthansa AG. Dort trägt er als Chief Operating Officer (COO) die Verantwortung für das Ressort Operations und den Hub Frankfurt mit rund 20000 Mitarbeitern. 

Der in Frankfurt geborene Kratky begann nach Abschluss des Studiums des Maschinenbaus an der Technischen Hochschule in Darmstadt seine Laufbahn bei Lufthansa 1979 mit der Ausbildung zum Flugzeugführer. Er wurde Trainingskapitän und Flottenchef auf der Boeing 747 und übernahm 2001 die Leitung des Bereichs Operations Control (Flugleitzentrale) bei Lufthansa Cargo AG. Nach Stationen als Leiter Transportmanagement und Kapitän auf MD11 wurde er 2008 Geschäftsführer der Jade Cargo International, Shenzen (China). Seit 2011 ist Kratky als COO Mitglied des Passagevorstands der Deutschen Lufthansa AG. 



Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Duales Studium Aviation Management

19.02.2018 - Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines bildet ab März 2018 gemeinsam mit der Hochschule Worms Luftverkehrsmanager aus. Zielgruppe sind vor allem Österreicher. … weiter

Flugzeuge für Kurz- und Langstrecken Austrian Airlines: Die Flotte

25.01.2018 - Für ihre europäischen Routen und die Langstrecken ab Wien betreibt Austrian Airlines in ihrer Flotte über 80 Flugzeuge vom Turboprop Q400 bis hin zur Boeing 777-200ER. … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Westeuropa im Blick Wizz Air eröffnet Basis in Wien

12.01.2018 - Die ungarische Niedrigpreisgesellschaft stationiert von Juni an einen Airbus A320 am Flughafen Wien-Schwechat, im November sollen zwei weitere Zweistrahler dazukommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert