15.01.2016
FLUG REVUE

BordlektüreLufthansa setzt verstärkt auf ePaper

Die Bordlektüre spielt vor allem bei Langstreckenflügen eine große Rolle. Die Lufthansa stellt ihr Angebot dabei nun weitgehend auf ePaper um, wobei die Auswahl an Zeitungen erweitert wird.

Lufthansa Symbolbild

Die Lufthansa setzt an Bord zukünftig verstärkt auf elektronische Leseinhalte. Foto und Copyright: Ingrid Friedl/Lufthansa  

 

Bei Flügen hat der Großteil der Passagiere mindestens ein mobiles Endgerät mit an Bord. Diesen Trend will die Lufthansa nun mit der Digitalisierung ihres Leseangebots nutzen, um unter anderem Gewicht an Bord zu sparen. Ab 21. Januar können alle Passagiere ab drei Tagen vor ihrem Flug mit der Eingabe ihres Buchungscodes oder der Ticketnummer und des Namens über die Lufthansa Webseite zwei eJournals ihrer Wahl auf ihr elektronisches Gerät herunter laden.

Ab März 2016 wird Lufthansa ihren Gästen, je nach Reiseklasse und Vielfliegerstatus, unterschiedlich viele Downloads anbieten. Zusätzlich ist es möglich, weitere Digital-Zeitungen oder -Zeitschriften gegen eine Gebühr zu erwerben. Die Lektüre steht auch nach Beendigung des Fluges als PDF-Datei unbegrenzt zur Verfügung. 

In den Lufthansa-Lounges, auf Flügen in der der First- und Business Class, sowie an den Flughäfen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und München sollen auch weiterhin Zeitungen und Magazine in der gedruckten Version angeboten werden. 



Weitere interessante Inhalte
Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Nach der airberlin-Pleite easyJet fliegt ab Tegel innerdeutsch

06.12.2017 - Die britische Niedrigpreis-Airline bedient von 2018 erstmals vier Inlandsstrecken von Berlin-Tegel aus. … weiter

Kapazitätserhöhung Lufthansa fliegt A340-600 zwischen München und Berlin

01.12.2017 - Nach dem Aus von airberlin setzt die Lufthansa nun auch zwischen München und Berlin-Tegel zeitweise Langstreckenflugzeuge ein. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.11.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen