07.05.2015
FLUG REVUE

Neue Zweistrahler kommen zuerst nach BayernLufthansa stationiert A350 in München

Die Deutsche Lufthansa wird die ersten ihrer 25 bestellten Airbus A350-900 ab Ende 2016 an ihrem Drehkreuz München stationieren. Erst danach erhält auch Frankfurt den zu 53 Prozent aus Verbundwerkstoff bestehenden Zweistrahler der neuen Generation.

Airbus A350-900 Lufthansa

Lufthansa wird ihre ersten Airbus A350-941 in München stationieren. Danach folgt auch Frankfurt. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die ersten Flugzeuge der Lufthansa-Flotte vom Typ Airbus A350-900 werden ab Ende 2016 in München stationiert, teilte Lufthansa am Donnerstag mit. Lufthansa hat insgesamt 25 Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 bestellt, die künftig an den Drehkreuzen Frankfurt und München eingesetzt werden.

Die erste A350-941 für Lufthansa trägt, laut inoffiziellen Angaben, die Airbus-Werknummer MSN074 und wird die Registrierung D-AIXA erhalten. Die als Ersatz für ältere A340-300 gedachten A350 werden bei Lufthansa angeblich nicht mehr mit einem Abteil der Ersten Klasse bestuhlt. Die genaue Zahl der Plätze an Bord wird noch nicht genannt.

„Der Airbus A350 ist unser Einstieg in die 2-Liter-Klasse und ein wichtiger Schritt in Richtung aktiver Schallschutz. Das Flugzeug erzeugt einen 30 Prozent kleineren Lärmteppich“, sagte Thomas Klühr, Lufthansa-Passagevorstand für Finanzen und das Drehkreuz München. In diesem Sommer betreibt Lufthansa an ihrem Münchner Drehkreuz insgesamt 26 Langstrecken-Flugzeuge, darunter 17 Airbus A340-600 und neun Airbus A330-300.

Der Airbus A350-900 fliege, so Lufthansa, so sparsam wie kein anderer Flugzeugtyp. Im Schnitt werde das neue Flugzeug nur noch 2,9 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke verbrauchen. Das seien rund 25 Prozent weniger als bei heute eingesetzten Modellen. Modernste Rolls Royce Trent XWB-Triebwerke und ein aerodynamisches Design reduzierten zudem die Geräusch-Emissionen bis weit unter die gegenwärtigen vorgeschriebenen Grenzwerte. Darüber hinaus sei es auch in der Flugzeugkabine durch neue Dämmverfahren und schallschluckende Materialien besonders leise. Gäste profitierten in der A350-900 zudem von breiteren Panoramafenstern und geräumigeren Gepäckablagefächern.

 

Airbus A350-900 Technische Daten:

Triebwerk: zwei Rolls Royce Trent XWB-84

Triebwerksleistung: 2 x 84.000 lbs (374,5 kN)

Länge: 65,26 m

Spannweite: 64,75 m

Höhe: 17,05 m

Flügelfläche: 443 Quadratmeter

max. Startmasse: 268 Tonnen

Tankkapazität 138.000 l

Reisegeschwindigkeit: Mach 0.85

Reichweite bei max. Nutzlast: 9500 Kilometer

Treibstoffverbrauch pro Passagier: ca. 2,9 Ltr. auf 100 Kilometer Flugstrecke
(26 Prozent weniger als bei der Boeing 747-400 und 24 Prozent weniger als beim Airbus A340-600)

Quelle: Lufthansa



Weitere interessante Inhalte
Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter

Vierter wöchentlicher Flug mit dem Airbus A350-900 SIA baut Düsseldorf-Angebot aus

09.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) erweitert ihr Angebot in Düsseldorf um einen vierten wöchentlichen Flug. Künftig startet auch mittwochs ein Airbus A350 vom Rhein nach Südostasien. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA