06.10.2008
FLUG REVUE

6.10.2008 - LHT VVIP KapazitätLufthansa Technik erweitert Completion Center

6. Oktober 2008 - Lufthansa Technik schafft in Hamburg mehr Kapazität für die Umrüstung von VIP und Regierungsflugzeugen.

Nach Angaben des Unternehmens wird das Completion Center der Lufthansa Technik in Hamburg deutlich erweitert.

Grund sei die sehr hohe Nachfrage nach individueller Ausstattung großer und größter VIP- und Regierungsflugzeuge. Ab 2010 können in Hamburg drei Widebody-Flugzeuge gleichzeitig mit VIP-Kabinen ausgestattet werden. Inzwischen haben die Hamburger Spezialisten Verträge oder Vorverträge für drei Boeing 747-8 sowie drei Boeing 787 unterschrieben.  

"Die Nachfrage nach Completions für Boeing und Airbus Widebody-Flugzeuge hat enorm angezogen. Lufthansa Technik wird dieses Interesse an der individuellen Ausstattung großer Flugzeuge mit einem maßvollen Wachstum auf bewährt hohem Qualitätsniveau bedienen", sagte August-Wilhelm Henningsen am 5. Oktober bei der Geschäftsflugzeugmesse NBAA 2008 in Orlando.  

Neben der Ausstattung von zwei Airbus A330 und zwei Airbus A340-Flugzeugen allein bis zum Jahr 2011 sind insgesamt bereits Vorverträge für drei Boeing 747-8 sowie drei Boeing 787-8 bis ins Jahr 2018 unterzeichnet. Lufthansa Technik ist mit weiteren sechs Kunden über die Ausstattung von Boeing 787 im Gespräch. Für 747-8 Completions haben in Hamburg fünf weitere Kunden angefragt.

Zu den Widebody-Liegezeiten in den Jahren 2009 bis 2011 gehören auch die beiden neuen Airbus A340-Flugzeuge der Luftwaffe (neben zwei Airbus A319) für die deutsche Bundesregierung, die 2010 und 2011 ausgeliefert werden.   "Der Schwerpunkt unserer Kapazitätserweiterung in Hamburg gilt also den großen und größten Privatflugzeugen. Deshalb werden wir bei den Narrowbody-Flugzeugen einen Teil der Completion zu unserem Tochterunternehmen Bizjet in Tulsa verlegen, und einen Teil der Maintenance für VIP-Flugzeuge zu unserem neuen Tochterunternehmen Lufthansa Technik Switzerland in Basel", erklärte das Unternehmen  

Lufthansa Technik verfügt über langjährige Erfahrung in der Ausstattung von Airbus wie auch Boeing Langstrecken-Flugzeugen. In Hamburg sind bislang bereits mehr als 30 Großraumflugzeuge ausgestattet und modifiziert worden, darunter allein 15 Boeing 747 Jumbos.



Weitere interessante Inhalte
Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Lufthansa Technik Ka-Breitbandinternet für Boeing 747-8

10.11.2017 - Lufthansa Technik stattet als weltweit erstes Unternehmen Boeing 747-8 mit der neuen Breitband-Internetlösung im Frequenzbereich des Ka-Bands aus. … weiter

Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA