06.07.2015
aero.de

LuxairLufthansa trennt sich von weiterer Airlinebeteiligung

Vor 23 Jahren kaufte sich Lufthansa mit 13 Prozent bei Luxair ein, jetzt bietet sie diesen Anteil ihren Miteignern an.

Luxair Bombardier Q400

Luxair Bombardier Q400. Foto und Copyright: Luxair  

 

Lufthansa habe Luxemburg über ihre Verkaufsabsichten hinsichtlich Luxair in einem Brief informiert, sagte Infrastrukturminister Francois Bausch vergangene Woche vor dem Parlament.

Größter Aktionär bei Luxair ist Luxemburg mit einem Anteil von 39 Prozent selbst. Banken halten weitere Aktienpakete.

Lufthansa habe die Möglichkeit eines Verkaufs "mit den übrigen Anteilseignern" besprochen, sagte ein Unternehmenssprecher. Über die nächsten Schritte sei noch nicht entschieden. Eine Beteiligung von 24,5 Prozent an Cargolux löste Lufthansa bereits 1997 auf.

Der Zeitpunkt für einen Ausstieg bei Luxair ist vielleicht günstig gewählt. Das Jahr 2014 schloss Luxair mit einem Umsatzplus von fünf Prozent auf 495 Millionen Euro und einem auf 9,7 Millionen Euro verfünffachten Ergebnis ab.

Der Luxair-Flugbetrieb steigerte seine Passagierzahlen 2014 um 19 Prozent auf 1,1 Millionen und machte nach Verlusten im Vorjahr 8,4 Millionen Euro operativen Gewinn. Luxair betreibt in ihrer Flotte drei Boeing 737-800, zwei 737-700, sieben Bombardier Q400 und fünf Embraer ERJ 145.

Erst im März löste Konzernchef Carsten Spohr eine andere, strategisch nicht länger relevante Airlinebeteiligung auf. Lufthansa nutzte ihren 15-Prozent-Anteil  an Jetblue Airways, um Investoren einer Wandelanleihe vorzeitig in Aktien des US-Günstigfliegers auszuzahlen.



Weitere interessante Inhalte
Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

European Flight Academy in Phoenix erneuert ihre Schulflugzeuge Erste Cirrus SR20 für die Lufthansa-Pilotenschulung

07.11.2017 - Die in den USA beheimatete European Flight Academy hat ihre sechs ersten Cirrus-Schulflugzeuge übernommen. Die moderne Einmot hilft künftig bei der Ausbildung von Nachwuchspiloten für den Lufthansa … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA