14.11.2016
FLUG REVUE

Endausstattung der Kabine erfolgt erst im JanuarLufthansa übernimmt erste A350 vor Weihnachten

Die Deutsche Lufthansa übernimmt noch vor Weihnachten ihren ersten Airbus A350. Das Flugzeug wird aber erst nach der Überführung bei der Airline in der Kabine komplettiert, um am 9. Februar den kommerziellen Passagierdienst aufzunehmen.

Airbus A350-900 Lufthansa MSN074 Endmontage

Noch vor Weihnachten wird Lufthansa ihre erste A350 übernehmen. Unser Archivbild zeigt das Flugzeug in der Endmontage. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die inoffizielle aber als zuverlässig einzuschätzende Webseite "A350 Production" veröffentlichte am Sonntag auf Twitter einen aktuellen Zeitplan zur ersten Lufthansa-Übernahme eines Airbus A350-900:

Demnach soll das erste Lufthansa-Flugzeug, Werknummer MSN74, Registrierung D-AIXA, rechtlich gesehen am 19. Dezember übergeben werden. Dieser sogenannte Transfer of Title markiert den eigentlichen Eigentümerwechsel. Üblicherweise ist damit auch die Zahlung des restlichen Kaufpreises verbunden, der aber auch schon zuvor "scheibchenweise" fortschreitend, jeweils nach den großen Produktionsmeilensteinen, anteilig entrichtet wird.

Für den 21. Dezember meldet die Webseite noch ein "Flugtraining" und den Auslieferungsflug nach München für den 22. Dezember. Noch am gleichen Tag und am Folgetag soll dann in München ein weiteres Flugtraining geplant sein. Ab dem 2. Januar und bis zum 25. Januar ist gemäß der Übersicht der Einbau der restlichen Kabinendetails geplant, darunter der Sitze der Premium Economy Class.

Der erste Einsatzflug ist nach diesem Stand am 9. Februar von München nach Delhi vorgesehen. Nicht genannt werden Termine für weitere Trainingsflüge und Werbeeinsätze des neuen Zweistrahlers, die auch noch vor dem ersten Linieneinsatz stattfinden dürften.

Korrektur: Die erste A350 von Lufthansa, MSN74, hat bisher noch keine Standläufe und Rolltests aufgenommen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Grafische Darstellung gefährlicher Wetterlagen Schweden warnen genauer vor Turbulenzen

27.11.2018 - Das schwedische Unternehmen AVTECH hat eine neue Software vorgestellt, die Piloten per iPad im Flug die zu erwartenden Turbulenzen entlang der Route grafisch vorhersagt, so dass rechtzeitiges … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner