06.07.2011
FLUG REVUE

Lufthansa übernimmt ihren achten Airbus A380

Die Deutsche Lufthansa hat am Dienstag in Hamburg ihren achten Airbus A380 übernommen. Am Donnerstag wird das Flugzeug an seine neue Basis Frankfurt/Main überführt.

Der "Transfer of Title", also die juristische Übergabe des Flugzeugs an seinen neuen Besitzer, sei am 5. Juli erfolgt, bestätigte ein Sprecher der Deutschen Lufthansa auf Anfrage der FLUG REVUE am Mittwoch. Am 7. Juli werde der Airbus A380-800 mit der Werknummer MSN070 nach Frankfurt/Main überführt, wo Lufthansa alle ihre A380 beheimatet.

Das Flugzeug mit der deutschen Registrierung D-AIMH ist bereits die achte A380 der Fluggesellschaft. Diese wird das Flugzeug mit dem internen Namen "Mike Hotel" auf den Namen "New York" taufen. Das Unternehmen hat 15 Airbus A380-800 bestellt.

Jüngstes A380-Ziel bei Lufthansa ist Miami, das seit dem 10. Juni mit dem größten Verkehrsflugzeug der Welt angesteuert wird. Als nächste A380-Destination hat die deutsche Airline ab dem 30. Oktober Singapur angekündigt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Nach der airberlin-Pleite easyJet fliegt ab Tegel innerdeutsch

06.12.2017 - Die britische Niedrigpreis-Airline bedient von 2018 erstmals vier Inlandsstrecken von Berlin-Tegel aus. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen