09.12.2009
FLUG REVUE

Lufthansa versteigert Flüge ab einem EuroLufthansa-Werbe-Auktion: Flüge ab einem Euro

Für Kampfpreise ab einem Euro bietet die deutsche Fluggesellschaft morgen ausgewählte Flugtickets auf ihrer Webseite an.<br />

Lufthansa veranstalte am zehnten Dezember eine große Flugauktion, bei der zahlreiche Flüge in die ganze Welt schon ab einem Euro ersteigert werden könnten, teilte das Unternehmen heute mit. Von zehn bis 16 Uhr fänden 72 einzelne Auktionen statt.

Zur Wahl stünden zum Beispiel Flüge in der Business Class nach Bangkok, Buenos Aires oder Los Angeles. Ab einem Gebot von nur einem Euro könnten die Bieter außerdem Business Class-Flüge zu einem Ziel ihrer Wahl in Japan oder Indien ersteigern. Auch Flüge in der Economy Class stünden, zum Beispiel zu Zielen nach Wahl in Europa oder Afrika, im Angebot. Im Reisezeitraum vom 25. Dezember 2009 bis zum 30. April 2010 dürften alle Auktionsgewinner ihren Flug garantiert für jeden gewünschten Flugtag buchen.

Um an der Auktion teilzunehmen, sollten sich Interessierte mit ihrer Miles & More-Kartennummer und PIN oder mit einem Benutzernamen und Passwort auf der Lufthansa-Webseite einloggen. In vorgegebenen Schritten könnten sie ihr Gebot für einen gewünschten Flug erhöhen: Für Europaziele jeweils um fünf bis 50 Euro in der Economy Class oder zehn bis 100 Euro in der Business Class. Bei Langstreckenflügen zögen die Auktionsteilnehmer mit Gebotsschritten von zehn bis 100 Euro in der Economy Class sowie 30 bis 300 Euro in der Business Class an den Mitbietern vorbei. Unter „Meine Gebote“ erführen die Bieter sofort, ob sie den Zuschlag für ihren Traumflug erhalten hätten. Die Meistbietenden erhielten dann einen Anruf des Lufthansa Service Centers, bei dem die Buchung direkt vorgenommen werden könne.

Für die Flugauktion sei teilweise sogar ein innerdeutscher Zubringerservice im Gebot enthalten. Eine Umbuchung sei bei Verfügbarkeit in ausgewählten Buchungsklassen auch nach Ticketausstellung gegen eine Gebühr von 50 Euro möglich. Bei einer Umbuchung verfalle allerdings die Buchungsgarantie. Zudem können die Flüge nach Ticketausstellung nicht storniert werden. Miles & More Teilnehmer sammelten auf ersteigerten Flügen eine Meilengutschrift. Weitere Konditionen im jeweiligen Auktionsraum unter „Konditionen“ einsehbar.



Weitere interessante Inhalte
Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Einigung vom März bestätigt Lufthansa und VC unterschreiben Tarifverträge

10.10.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben heute Verträge zu allen offenen Themen unterzeichnet. Sie entsprechen der im März erzielten Grundsatzvereinbarung. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF