12.11.2015
FLUG REVUE

Großherzogtum will LH-Aktienpaket übernehmenLufthansa will bei Luxair aussteigen

Lufthansa will ihre 13-prozentige Beteiligung an Luxair verkaufen. Das Großherzogtum plant, dieses Aktienpaket zunächst treuhänderisch zu übernehmen, um es dann einem neuen Interessenten zu verkaufen.

luxair Boeing 737-800 taxiing

Luxair Boeing 737-800. Foto und Copyright: Luxair  

 

Die Zeitung "Luxemburger Wort" meldete, Luxemburgs Infrastrukturminister François Bausch habe am Dienstag die Abgeordneten des Großherzogtums über die Pläne informiert. Bis Ende nächster Woche werde mit einer Entscheidung der Luxair-Direktion zur Transaktion gerechnet. Im Anschluss müssten noch die übrigen Aktionäre mit Vorkaufsrecht ihre Zustimmung geben. 

Über den Kaufpreis für den 13-prozentigen LH-Anteil an der Fluggesellschaft wurde Stillschweigen vereinbart. Der Luxemburgische Staat besitzt bereits jetzt 39,05 Prozent an der Airline direkt und hat auch noch über das Aktienpaket der Staatssparkasse BCEE Einfluss, die weitere 21, 81 Prozent der Anteile hält. Laut "Luxemburger Wort" ist ein Weiterverkauf des LH-Aktienpakets durch das Großherzogtum geplant.

Lufthansa hatte im Sommer angekündigt, die Beteiligung an Luxair verkaufen zu wollen und künftig eigene Flüge von Frankfurt und München nach Luxemburg auflegen zu wollen. Luxair hatte im Oktober angekündigt, eine fabrikneue Boeing 737-800 aus dem Bestand von airberlin zu kaufen und bis Jahresende 2015 in ihre Flotte aufzunehmen.

 

Die bisherigen Anteilseigner an Luxair:

Aktienkapital der Luxair S.A.: 13,75 Millionen Euro.

 

Großherzogtum Luxemburg: 39,05 Prozent

Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat  (BCEE): 21,81 Prozent

Banque Internationale: 13,14 Prozent

Deutsche Lufthansa A.G.: 13,00 Prozent

Luxair: 10,00 Prozent

Luxair Finance: 2,86 Prozent

Andere: 0.14 Prozent



www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

European Flight Academy in Phoenix erneuert ihre Schulflugzeuge Erste Cirrus SR20 für die Lufthansa-Pilotenschulung

07.11.2017 - Die in den USA beheimatete European Flight Academy hat ihre sechs ersten Cirrus-Schulflugzeuge übernommen. Die moderne Einmot hilft künftig bei der Ausbildung von Nachwuchspiloten für den Lufthansa … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA