26.09.2017
FLUG REVUE

Eine Milliarde Euro für FlugzeugeLufthansa will Eurowings schnell ausbauen

Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin.

Airbus A330 Eurowings

Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen und große Teile von airberlin übernehmen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa hat rund eine Milliarde Euro freigegeben, mit denen Flugzeuge für die Eurowings Gruppe gekauft und geleast werden sollen. Das teilte Lufthansa am Dienstag mit. Die Mittel sollen für bis zu 61 Flugzeuge verwendet werden, davon 41 Flugzeuge der A320-Familie und 20 Bombardier Q400. Der Erwerb der Flugzeuge sei teilweise davon abhängig, ob die Verhandlungen zum Kauf von Teilen von airberlin erfolgreich abgeschlossen werden können, so Lufthansa.

Von den 38 im Rahmen einer Wet-Lease-Vereinbarung mit airberlin für Eurowings fliegenden Flugzeugen hat Lufthansa in den vergangenen Monaten nach eigenen Angaben bereits 20 Maschinen übernommen oder sich die Option auf einen Erwerb von den jeweiligen Leasinggesellschaften gesichert.

Durch die Übernahme weiterer airberlin-Flugzeuge könne die Eurowings Gruppe perspektivisch um insgesamt bis zu 81 Flugzeuge wachsen, wenn die zuständigen Kartellbehörden zustimmen. Für den Betrieb der zusätzlichen Flugzeuge sieht Lufthansa einen Bedarf von bis zu 3000 zusätzlichen Mitarbeitern, vor allem Piloten und Flugbegleiter. Eurowings hat erst am Montag mitgeteilt, dass aktuell 1000 Stellen ausgeschrieben sind, für airberlin-Crews gilt ein vereinfachtes Auswahlverfahren.

"Wir haben jetzt die große Chance, mit Eurowings in Europa einen entscheidenden Schritt voran zu kommen. Aufsichtsrat und Vorstand sind sich einig, dass wir diese Chance entschlossen nutzen. Mit der Freigabe eines zusätzlichen Investitionsrahmens für den Erwerb von Flugzeugen sind die dafür notwendigen Voraussetzungen nun geschaffen", sagte Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Lufthansa AG.



Weitere interessante Inhalte
Neue Diamond DA-42 für die Fortgeschrittenenausbildung Lufthansa modernisiert Schulungsflotte in Rostock

16.04.2018 - Lufthansa Aviation Training (LAT) investiert in fünf neue Schulungsflugzeuge vom Typ Diamond DA-42 „Twin Star“ sowie zwei Simulatoren des Musters. Sie werden ab April am Flugschulstandort … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter

Wachstum zum internationalen Drehkreuz beschleunigt sich Flughafen München erreicht bestes Ergebnis seiner Geschichte

11.04.2018 - Deutschlands zweitgrößter Flughafen wächst erfolgreich und meldet für das Gesamtjahr 2017 sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr. … weiter

Feste Lehne mit 20 Grad Neigung Lufthansa: Neue Eco-Sitze für die A320

11.04.2018 - Ab 2019 stattet die Lufthansa Group ihre Airbus A320 bei Lufthansa, Austrian und Swiss einheitlich mit neuen Sitzen des italienischen Herstellers Geven aus. … weiter

OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2017

06.04.2018 - Mit welcher Fluggesellschaft kommt man pünktlich an? Der britische Luftfahrtdaten-Dienst OAG liefert in seinem Pünktlichkeitsreport Anhaltspunkte. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All