06.01.2015
FLUG REVUE

Airline nennt Jahres-Personalbedarf für 2015Lufthansa will in Deutschland 1650 neue Mitarbeiter einstellen

Die Deutsche Lufthansa will im neuen Jahr 1650 neue Mitarbeiter in Deutschland einstellen. Dazu gehören auch 300 Auszubildende, die ab Herbst 2015 ihre neuen Berufe lernen.

Lufthansa_Technik_Triebwerkswartung

Lufthansa will 2015 auch 400 neue Mitarbeiter bei Lufthansa Technik einstellen. Hier wird ein Flugzeugtriebwerk gewartet. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Der Personalbedarf bestehe vor allem in den operativen Bereichen, teilte Lufthansa zum Jahresbeginn mit. So seien alleine an den Drehkreuzen Frankfurt und München 800 Stellen für Flugbegleiterinnen oder Flugbegleiter zu besetzen. Auch bei Lufthansa Technik seien an unterschiedlichen Standorten rund 400 Neueinstellungen geplant und auch in weiteren operativen Geschäftsbereichen würden Mitarbeiter gesucht.
Lufthansa sei größter Arbeitgeber in Frankfurt und in Hessen. Im neuen Ausbildungsjahr 2015/16 könten deutschlandweit über 300 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Studium im Lufthansa Konzern beginnen. Das Angebot an Ausbildungsplätzen umfasse 34 verschiedene Ausbildungsberufe vom Werkzeugmechaniker über Luftverkehrskaufmann, Systemgastronomen und Gastronominnen bis hin zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen. Zusätzlich biete die Lufthansa Group neun verschiedene Studienprogramme an.
„Lufthansa zählt zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands. In einschlägigen Rankings finden wir uns stets in der Spitzengruppe wieder. Dies belegen auch die Bewerberzahlen: Über 100.000 Bewerbungen wurden im letzten Jahr über das Karriereportal www.Be-Lufthansa.com abgegeben. Ich persönlich freue mich sehr, 2015 an unseren Heimatstandorten in Deutschland rund 1650 neue Mitarbeiter begrüßen zu können“, sagte Lufthansa-Personal- und Rechtsvorstand Dr. Bettina Volkens.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff im neuen Farbkleid Erster umlackierter Lufthansa-A380 landet in München

12.12.2018 - Der erste Airbus A380 in den neuen Lufthansa-Farben ist heute am frühen Morgen auf seinem Heimatairport München eingetroffen - mit einem Tag Verspätung. Die Neulackierung nahm dreieinhalb Wochen in … weiter

Grafische Darstellung gefährlicher Wetterlagen Schweden warnen genauer vor Turbulenzen

27.11.2018 - Das schwedische Unternehmen AVTECH hat eine neue Software vorgestellt, die Piloten per iPad im Flug die zu erwartenden Turbulenzen entlang der Route grafisch vorhersagt, so dass rechtzeitiges … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner