26.10.2012
FLUG REVUE

Lufthansa will Verwaltungsstellen ins Ausland verlagern

Im Rahmen ihres Sparprogramms will die Lufthansa rund 1100 Stellen in der Verwaltung in Service-Center im Ausland verlagern.

Lufthansa Aviation Center Frankfurt

Lufthansa Aviation Center in Frankfurt. Foto und Copyright: Deutsche Lufthansa AG  

 

Lufthansa Personalvorstand Stefan Lauer erklärte am Freitag in der Mitarbeiterzeitschrift «Lufthanseat», dass mittelfristig  rund 700 Jobs aus Deutschland verlagert werden könnten. 400 weitere Arbeitsplätze stammen aus Niederlassungen im Ausland. Die bereits mit Finanzprozessen befassten Servicezentren befinden sich in Krakau, Bangkok und Mexiko.

Deren Arbeit soll auf Tätigkeiten im Einkauf und Personalwesen ausgeweitet werden. Schon jetzt werden zum Beispiel Dienstreisen der Lufthanseaten über die Zentren in Bangkok und Mexiko abgerechnet.

Wie viele der 1100 zu verlagernden Arbeitsplätze im Konzern verbleiben, blieb zunächst unklar. Nach eigenen Angaben prüft die Lufthansa die Verlagerung eines noch unbekannten Anteils der Stellen in externe Gesellschaften.

Insgesamt will die Lufthansa von weltweit 16800 Stellen in der Verwaltung 3500 abbauen, davon 2500 im Inland. Welcher Anteil mit der Verlagerung erreicht werden könne, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher. Derzeit werden die Pläne mit den Personalvertretungen besprochen. Nach einer Einigung könnten die ersten Arbeitsplätze im ersten Quartal des kommenden Jahres verlagert werden, kündigte Lauer an.

Betriebsbedingte Kündigungen sollten nach Möglichkeit vermieden werden, ergänzte Finanzvorstand Simone Menne, könnten aber weiterhin nicht ausgeschlossen werden.



Weitere interessante Inhalte
Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

European Flight Academy in Phoenix erneuert ihre Schulflugzeuge Erste Cirrus SR20 für die Lufthansa-Pilotenschulung

07.11.2017 - Die in den USA beheimatete European Flight Academy hat ihre sechs ersten Cirrus-Schulflugzeuge übernommen. Die moderne Einmot hilft künftig bei der Ausbildung von Nachwuchspiloten für den Lufthansa … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA