29.05.2012
FLUG REVUE

Malaysia Airlines übernimmt ihren ersten Airbus A380

Als achter Betreiber des größten Passagierflugzeugs der Welt hat Malaysia Airlines am Dienstag in Toulouse ihren ersten Airbus A380 mit der Werknummer MSN078 in Empfang genommen. Die Übergabe erfolgte durch den designierten Airbus-Chef Fabrice Brégier.

Fabrice Brégier habe die A380 an Ahmad Jauhari Yahya, Chief Executive Officer der MAS Group übergeben, meldete Airbus am Dienstag. Malaysia Airlines habe sechs A380 bestellt. Ihre Flugzeuge erhielten Trent-900-Triebwerke von Rolls-Royce und eine Kabine mit drei Klassen für insgesamt 494 Passagiere. Die Sitze in der First und Business Class ließen sich zu flachen Betten ausfahren. Im Economy-Bereich habe Malaysia Airlines neue, breitere Sitze ausgewählt. Alle Sitze seien mit den modernsten individuellen In-Flight-Entertainment-Systemen sowie USB-Anschlüssen und Satellitentelefon ausgestattet.

„Die A380 repräsentiert unser neuestes Premium-Angebot bei Produkten und Dienstleistungen. Sie wird als unser Flaggschiff im Langstreckenverkehr Komfort, Luxus und Annehmlichkeiten auf einem ganz neuen Niveau bieten“, sagte Ahmad Jauhari Yahya, Chief Executive Officer der MAS Group. „Mit der A380 in der Flotte wird MAS ihre Position als eine der hochwertigsten internationalen Fluggesellschaften verstärken und malaysische Gastfreundschaft anbieten.“

Laut Airbus machten eine geräumige, leise Kabine und angenehmes Flugverhalten den Airbus-Großraumjet zum Favoriten der Fluggäste. Das Resultat seien höhere Auslastungsfaktoren und gesteigerte Rentabilität auf allen Routen, die mit der A380 bedient würden. Dank einer Reichweite von 15300 Kilometern seien Direktverbindungen zwischen Kuala Lumpur und beliebigen Zielen in Europa bei voller Zuladung möglich. Städte in den Vereinigten Staaten können von Kuala Lumpur aus mit nur einer Zwischenlandung erreicht werden.

Anfang Juni wird Fabrice Brégier Airbus-Vorstandschef und Nachfolger von Tom Enders, der die Konzernführung bei EADS übernimmt. Der bisherige EADS-Konzernchef Louis Gallois geht in den Ruhestand.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

06.12.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis dato wurden davon 219 … weiter

Riesen-Premiere für chinesische Werft Air France: Erste A380 zur Wartung in Xiamen eingetroffen

05.12.2017 - Air France hat am Montag ihren ersten Airbus A380 zur Wartung nach Xiamen entsandt. In der dortigen Werft HAECO steht ein großes Wartungsereignis an. … weiter

Amedeo Wird die A380 zum Flugzeug der Sharing Economy?

04.12.2017 - Nachmieter stehen für gebrauchte Airbus A380 nicht gerade Schlange. Amedeo denkt daher über ein Sharing-Konzept nach. Die irische Leasingfirma will Flugzeuge von Emirates in eine eigene Airline … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen