21.08.2015
FLUG REVUE

MH370-Suche ohne heiße SpurZeitung: Flaperon-Untersuchung beendet

Die französischen Ermittler haben das auf La Réunion angeschwemmte Querruder in Toulouse eingehend untersucht aber keinen eindeutigen Nachweis für eine Herkunft von der verschollenen Boeing 777 gefunden.

Vermisste Boeing 777-200 9M-MRO Malaysia Airlines

Das auf La Réunion angespülte Flaperon konnte bisher nicht eindeutig Flug MH370 zugeordnet werden. Foto und Copyright: Pieter van Marion, CCBYSA  

 

Die französische Zeitung "La Depeche" aus Toulouse berichtete am Freitag, nach ihren Informationen hätten die Experten des Verteidigungsministeriums ihre Laboranalyse abgeschlossen. Eine Nachweisführung, die das auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean gefundene Flaperon eindeutig dem verschollenen Flug MH370 zuordne, sei nicht gelungen.

Das gefundene, innere Querruder, ein sogenanntes "Flaperon" mit kombinierter Landeklappenfunktion, gehöre aber grundsätzlich zu einer Boeing 777. Andere Flaperons von Boeing 777 würden nicht vermisst. Die Toulouser Ingenieure hätten ihre Untersuchung abgeschlossen und die Ergebnisse an die Pariser Staatsanwaltschaft gemeldet. Die Justizbehörden schwiegen bisher zu dem Vorgang.

Das Flaperon sei relativ wenig beschädigt. Dies lege weiterhin die Annahme einer Notlandung mit einem sanften, kontrollierten Aufsetzen auf dem Wasser nahe. Eine nähere Aufklärung werde aber nur durch Auswertung der Black Boxes möglich, die aber noch nicht gefunden sind. Auch der Umglücksort ist noch immer nicht bekannt.

Frankreich hatte sich in Zusammenhang mit der jüngsten Untersuchung immer betont vorsichtig geäußert. Dagegen hatte die Regierung Malaysias bereits kurz nach dem Beginn der Untersuchung verkündet, das Flaperon gehöre eindeutig zum Unglücksflug MH370.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Generation des größten Großraum-Twins Boeing baut erste fliegende 777X

10.07.2018 - Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Erste umgerüstete Boeing 777-200ER fliegt Delta Air Lines modernisiert Kabine

03.07.2018 - Delta Air Lines modernisiert die Kabine seiner Boeing 777-200-Flotte. Die erste Boeing 777-200ER mit erneuerter Innenausstattung flog am 2. Juli 2018 von Detroit nach Peking. … weiter

Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg