21.02.2014
FLUG REVUE

Codeshare-Partner EtihadMit airberlin nach Indien

airberlin hat das Codeshare-Abkommen mit dem strategischen Partner Etihad Airways um Flüge nach Indien erweitert. Via Abu Dhabi stehen mit Etihad Airways täglich Verbindungen nach Bangalore, Chennai, Hyderabad, Kochi, Mumbai und Neu-Delhi zur Verfügung.

Flughafen_Berlin_Tegel_Airbus_A330-300_airberlin

Airberlin erweitertet das Flugangebot ab Berlin nach Abu Dhabi. Foto und Copyright: Wicker/Ligatur, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH  

 

Aufgrund der sieben zusätzlichen Verbindungen zwischen Berlin und Abu Dhabi ab 26. Oktober 2014 geht es via Abu Dhabi mit Etihad Airways zu 43 statt vorher 19 Zielen in der Golfregion, Nordasien (Peking, Shanghai, Tokio Narita), Südostasien (Kuala Lumpur, Jakarta) sowie nach Australien (Sydney, Melbourne, Brisbane). Außerdem plant airberlin, die Ziele Perth und Seoul in ihr gemeinsames Codeshare-Netzwerk mit Etihad Airways aufzunehmen.

Im Januar 2012 hat airberlin die Strecke zwischen Berlin und Abu Dhabi aufgenommen und verbindet seither die deutsche Hauptstadt mit den Vereinigten Arabischen Emiraten nonstop. Auf der Strecke wird ein Airbus A330-200 eingesetzt, der mit 19 Full-Flat-Sitzen in der Business Class und 279 Plätzen in der Economy Class ausgestattet ist.

Insgesamt werden airberlin und Etihad Airways mit den erhöhten Frequenzen ab Oktober gemeinsam 56 Flüge pro Woche zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten anbieten und fliegen dann zwei Mal täglich ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München nach Abu Dhabi.
Die neuen Codeshare-Verbindungen sind ab sofort im Internet sowie im Reisebüro buchbar.



Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF