06.09.2016
FLUG REVUE

EmiratesMit der A380 von Dubai nach Neuseeland

Emirates bedient die Strecke Dubai-Christchurch künftig mit einem Airbus A380. Dadurch fällt der Zwischenstop in Bangkok weg.

Dubai International Airport Airbus A380 Emirates

Emirates Airbus A380 in Dubai. Foto und Copyright: Dubai Airports  

 

Vom 30. Oktober an bietet Emirates fünf tägliche Verbindungen zwischen Dubai und Neuseeland mit Airbus A380 an. Das teilte Golf-Airline am Dienstag mit.

Bislang bedient Emirates die Strecke von und nach Christchurch täglich mit Boeing 777-300ER. Durch den Einsatz der A380 kann künftig auf den Zwischenstop in Bangkok verzichtet werden, so dass nur noch in Sydney zwischengelandet wird. Dadurch verkürze sich die Flugzeit um etwa zwei Stunden, so Emirates.

Zudem führt Emirates die A380 auf einer täglichen Non-Stop-Route von Dubai nach Auckland ein. Derzeit gibt es bereits drei tägliche Verbindungen über Australien (Sydney, Melbourne oder Brisbane).

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Neueste Kabinenausstattung direkt vom Hersteller Airbus renoviert 14 Airbus A380 für SIA

20.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) lässt die Kabinen ihrer jüngsten 14 Airbus A380 durch Airbus auf den allerneuesten Stand bringen. Die Umrüstarbeiten, nach Airbus-Plänen und mit Airbus-Teilen, erfolgen in … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA