18.02.2015
FLUG REVUE

Lufthansa-Niedrigpreistochter wächst ins AuslandNeue Eurowings stationiert Flugzeuge auch in Wien

Erste Basis der neuen Lufthansa-Marke Eurowings außerhalb Deutschlands wird Wien. Ab dem Herbst 2015 stationiert das Unternehmen zwei A320 in Österreich, die mit dortigen AUA-Crews bereedert werden.

A320_Eurowings_neue_Lackierung_Wings_erste

Die neue Eurowings wird bald auch in Österreich eigene Jets stationieren. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

"Auf Wunsch und in enger Absprache mit Austrian Airlines" würden zunächst zwei Airbus A320 in den Farben der neuen Eurowings in Wien stationiert, um Direktflüge auf Europastrecken anzubieten, meldete Lufthansa am Mittwoch. Es sei geplant, die Flugzeuge mit Crews von Austrian Airlines zu bereedern. Möglich mache diese Zusammenarbeit der im Dezember 2014 abgeschlossene neue Kollektivvertrag der Austrian, der damit zusätzliche Perspektiven für die 900 Piloten und 2300 Flugbegleiter schaffe. Mit dem Vertrag leisteten die Mitarbeiter auch einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung und Wettbewerbsfähigkeit von Austrian Airlines.

„Ich freue mich, dass Wien die erste Basis der neuen Eurowings außerhalb Deutschlands wird. Damit können wir nach der Restrukturierungsphase den Standort weiter stärken und unser Angebot um Flüge für Privatreisende und preisbewusste Kunden ideal ergänzen“, sagte Jaan Albrecht, CEO von Austrian Airlines. „Mit der neuen Eurowings gehen wir auch in Wien noch stärker in die Offensive und nehmen den Wettbewerb gegen Low-Cost-Airlines auf“, ergänzt Oliver Wagner, Leiter des "Wings"-Projekts bei Lufthansa und Geschäftsführer bei Germanwings. 

Mit der neuen Marke Eurowings will die Lufthansa-Gruppe neue Märkte im preissensiblen Privatreisesegment erschließen ihre Position in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien verteidigen. Bis Ende 2015 sollen unter einem gemeinsamen Dach die Fluggesellschaften Eurowings und Germanwings, sowie weitere Flugbetriebe in Europa mit niedrigeren Personalkosten und kostengünstigeren Kurz- und Langstreckenangeboten neue Kunden gewinnen. Der erste Airbus A320, ein früheres Lufthansa-Flugzeug, startete am 1. Februar 2015 in neuer Eurowings-Lackierung zum Erstflug von Hamburg nach Prag. In den kommenden Wochen sollen weitere Flugzeuge im neuen Design folgen.



Weitere interessante Inhalte
Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Europaverkehr mit vier Airbus A321 IAG gründet neue Tochter in Österreich

28.06.2018 - Die International Airlines Group (IAG), Mutterholding von British Airways, Iberia und Vueling, gründet in Österreich eine neue Airline-Tochter: LEVEL. … weiter

Low Cost Monitor des DLR Neuer Rekord an Billigflügen

19.06.2018 - Nach der Insolvenz von airberlin stellt der Low Cost Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen neuen Höchstwert an Flügen von Niedrigpreis-Airlines fest - und steigende … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Billigtarif für Nordamerika-Flüge Lufthansa Group führt Economy "Light" ein

22.05.2018 - Passagiere von Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines und Austrian Airlines können vom Sommer an einen neuen Basistarif buchen. Er umfasst Handgepäck und Verpflegung an Bord. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg