03.05.2018
FLUG REVUE

BBJ für König und RegierungNeuer niederländischer Regierungsjet trifft ein

Am Mittwoch ist auf dem niederländischen Luftwaffenstützpunkt Woensdrecht fabrikneu der künftige Boeing-Regierungsjet unserer Nachbarn gelandet.

Boeing 737-700 BBJ Dutch Government

Der neue Regierungsjet der Niederlande, eine Boeing 737-700 BBJ, soll diese Farbgebung erhalten. Foto und Copyright: Dutch Government  

 

Die Boeing 737-700 trug bei der Landung die Übergangsregistrierung N513BJ. Noch ist Boeing als Eigentümer des Zweistrahlers in der Geschäftsreiseausführung "Boeing Business Jet" vermerkt. Die letzte Flugetappe über den Atlantik begann der noch unlackierte Zweistrahler am Dienstagabend am Flughafen Georgetown/ Delaware Coastal in den USA.

Als nächstes wird die neue Boeing in Ostrawa lackiert, bevor sie, wieder in Woensdrecht, bei Fokker Technologies, ihre VIP-Kabinenausstattung mit Sitzen für 24 Passagiere erhält. Die Auslieferung als neues Staatsflugzeug der Niederlande, Registrierung PH-GOV, ist für 2019 geplant. Das Flugzeug dient dann sowohl Flügen der Regierung, als auch des Königshauses.

König Willem-Alexander ist ausgebildeter KLM-Verkehrspilot und steuerte auch die frühere Fokker 70 der Regierung häufig selbst. Mittlerweile hat er auch für die Boeing 737 eine Musterberechtigung erworben. Die Beschaffung im Wert von rund 93 Millionen Euro erfolgt über das niederländische Ministerium für Transport und Infrastruktur. Der neue Boeing-Zweistrahler schafft auch Nonstopflüge in die niederländischen Überseegebiete in der Karibik.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
KLM Handgepäck-Check per App

13.09.2018 - Passagiere der niederländischen Airline KLM können mithilfe ihres Mobiltelefons überprüfen, ob ihr Handgepäck die richtige Größe hat. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

RouteSync von Boeing Schneller abflugbereit

20.08.2018 - Boeing ermöglicht Piloten mit dem neuen RouteSync-Dienst, Flugplan und Leistungsdaten in das Flugmanagementsystem hochzuladen. … weiter

CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt