22.02.2018
FLUG REVUE

Neues Angebot von FTI Nonstop ab Nürnberg nach Dubai

Ab 25. März bietet FTI eine wöchentliche Verbindungen durch Condor von Nürnberg nach Dubai. Somit wird das Angebot von Emirates ab München oder Frankfurt ergänzt.

757-300 Condor Zeichnung

Condor fliegt mit 757-300 für FTI von Nürnberg nach Dubai (Foto: Condor).  

 

Eine Boeing 757-300 von Condor wird FTI-Gäste immer Sonntagabends innerhalb von rund sechs Stunden Flugzeit in das Emirat bringen. Das gaben Ralph Schiller, Group Managing Director der FTI, und Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer der Flughafen Nürnberg, bekannt. „Speziell Emirates bietet sehr hochwertige Produkte an, die wir jetzt durch den Charter mit preisgünstigen Komplettpaketen ergänzen können“, betont Schiller.

In der Maschine, die Condor im FTI-Auftrag einsetzt, finden 257 Passagiere Platz. 36 Sitze stehen gegen einen Aufpreis von 149 Euro pro Person und Strecke im vorderen Bereich der Kabine als Premium Economy zur Verfügung.

Zielflughafen ist Al Maktoum International at Dubai World Central DWC, ein Flughafen im Süden Dubais, der seit Oktober 2013 für Passagiere geöffnet ist. Er soll im Anschluss an die Expo 2020 zum größten Airport der Welt ausgebaut werden.



Weitere interessante Inhalte
Flughafen Frankfurt Neues Verfahren für weniger Fluglärm am Morgen

31.07.2018 - Airlines und Flugsicherung arbeiten an leiseren Anflügen auf den Frankfurter Flughafen in den frühen Morgenstunden. … weiter

Neue Airline von Niki Lauda Zusätzliche Laudamotion-Flüge von der Schweiz aus

06.03.2018 - Laudamotion will im Sommer zwei Flugzeuge im Schweizer Markt einsetzen. Von Zürich und Basel aus sollen neun neue Destinationen angeflogen werden. … weiter

Niki-Nachfolge Condor vermarktet Laudamotion-Flüge

16.02.2018 - Über die deutsche Thomas-Cook-Tochter können Flüge von Niki Laudas neuer Fluggesellschaft gebucht werden. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N