09.06.2008
FLUG REVUE

Premiere A345_SIN_EWRNonstop All Business Singapur - New York

Nur 100 exklusive Ledersessel statt 300 Plätze in First, Business und Eco Singapore Airlines (SIA) rüstet seine A340-500 komplett auf Business Class um.

IN DIESEM ARTIKEL

Am 15. Mai hob der Premierenflug ab, der komfortable Airbus A340-500 bedient die Ultralangstrecken Singapur New York und Singapur Los Angeles. "Wir haben festgestellt, dass bei diesen Routen die Business-Class-Nachfrage exorbitant hoch ist", sagt Peter Tomasch, Sprecher von SIA. Das neue Produkt entspricht den Sesseln in der A380 und Boeing  777-300ER.

Bei der Premiere des größten "All-Business"-Fluges geht es am Gate in Singapur eher bescheiden zu: Keine Ansprache, kein Orchester, keine Schnur zum Durchschneiden die A340-500 steht zwischen 777 und einer A380 auf ihrer Parkposition. Als die Türen zugehen, kommt aber aus dem Cockpit die Ansage: "Meine Damen und Herren, die Ausstattung ist brandneu, es ist der erste Flug in dieser Version", sagt der Kapitän.

Gedämpftes Licht, viel Platz nur vier statt sonst sechs oder sieben Sitze pro Reihe. In der Business-A340-500 erinnert wenig an die Geschäftsklasse anderer Fluggesellschaften und nichts an die Enge von acht Economy-Plätzen im Standard-Layout der A340. Was die SIA hier als Business bietet, hat mancher Wettbewerber nicht einmal in der First nur vier Sessel nebeneinander, reichlich Platz trotz der Würfelarchitektur der neuen Sitze. "Wir erhöhen die Kapazität von 64 auf 100 Plätze", erklärt Huang Cheng Eng, SIA-Vorstand für Marketing, den Umbau. Seit 2004 flogen die A340-500 mit 117 Ececutive-Economy und den 64 Business-Plätzen bei Singapore Airlines.

Der Trend zur Luxusversion von großen Verkehrsflugzeugen hat sich in den vergangenen Jahren bei vielen Airlines verstärkt. Ein Trendsetter war unter anderem die Lufthansa. Gemeinsam mit der schweizerischen Gesellschaft Privatair setzt das Unternehmen umgebaute Airbus A319 und Boeing 737 auf Interkontinentalverbindungen ein. Sie verbinden zum Beispiel München mit Dubai oder Frankfurt sehr früh am Tag mit Newark.


WEITER ZU SEITE 2: Teil_2_All_Business_SQ_A345

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Neueste Kabinenausstattung direkt vom Hersteller Airbus renoviert 14 Airbus A380 für SIA

20.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) lässt die Kabinen ihrer jüngsten 14 Airbus A380 durch Airbus auf den allerneuesten Stand bringen. Die Umrüstarbeiten, nach Airbus-Plänen und mit Airbus-Teilen, erfolgen in … weiter

Überführungsflug nach Tarbes Erste SIA-A380 wird eingemottet

13.11.2017 - Der erste Airbus A380 im Passagierverkehr, der bei Singapore Airlines den Liniendienst mit dem neuen Muster eröffnete, fliegt am Montag aus Singapur nach Tarbes in Südfrankreich, um dort auf seinen … weiter

Vierter wöchentlicher Flug mit dem Airbus A350-900 SIA baut Düsseldorf-Angebot aus

09.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) erweitert ihr Angebot in Düsseldorf um einen vierten wöchentlichen Flug. Künftig startet auch mittwochs ein Airbus A350 vom Rhein nach Südostasien. … weiter

Sitzkomfort in der Economy Class Neue Sitze für die A380-Flotte von SIA

06.11.2017 - Der Flugzeugsitzhersteller Recaro hat neue Sitze für die Economy Class der A380 von Singapore Airlines vorgestellt. Noch in diesem Jahr soll der Sitz CL3710 des Unternehmens aus Schwäbisch Hall zum … weiter

First Class wandert ins Oberdeck SIA stellt ihre neue A380-Kabine vor

02.11.2017 - Am Donnerstag stellt A380-Erstbetreiber Singapore Airlines die neue Kabinengestaltung ihrer nächsten Airbus A380 vor. Die Erstbetreiberin des Doppelstockriesen beginnt bereits, ihre Bestandsflotte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA