31.08.2017
FLUG REVUE

"Hands free"-Option bei easyJetOhne Handgepäck in die Kabine

Fluggäste der britischen Niedrigpreis-Airline easyJet können nun gegen Aufpreis ihr Handgepäck aufgeben.

easyJet Gepäckaufgabe Gatwick

easyJet führt als Option die Aufgabe des Handgepäcks ein. Foto und Copyright: easyJet  

 

Mit der "Hands free"-Option können easyJet-Passagiere ihr Handgepäck am Gepäckschalter aufgeben. Der Service kostet 4 Pfund (etwa 4,40 Euro) pro Person, wie die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft am Montag mitteilte.

Das aufgegebene Handgepäck wird laut easyJet bevorzugt behandelt und soll nach der Ankunft als erstes auf dem Gepäckband landen. Zudem sollen Passagiere, die diese Option nutzen, zuerst ins Flugzeug einsteigen dürfen. Mit "Hands free" will easyJet wohl dem Problem begegnen, dass immer mehr Fluggäste nur noch mit Handgepäck reisen, in den Gepäckfächern in der Kabine der Platz dafür oft nicht ausreicht und sich dadurch das Boarding verzögert.

Im Frühjahr hat easyJet "Hands free" bereits in Frankreich erfolgreich getestet. Mehr als 9000 Passagiere hätten den Service innerhalb der ersten vier Wochen angenommen. Nun wird die Option im gesamten easyJet-Netzwerk ausgerollt, ausgenommen ist der Flughafen London-Gatwick.



Weitere interessante Inhalte
Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Zusammenarbeit mit Wright Electric easyJet will Elektroflugzeuge für Kurzstrecken

28.09.2017 - Die britische Low-Cost-Airline kooperiert mit dem US-Startup Wright Electric, das ein elektrisches Passagierflugzeug entwickeln will. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF