14.07.2015
FLUG REVUE

Indienststellung des DreamlinersOman Air setzt auf Boeing-Unterstützung bei 787-Einführung

Boeing soll die Indienststellung der Boeing 787 bei Oman Air mit verschiedenen Service-Paketen unterstützen.

boeing 787-8 oman air artist

Boeing 787 in den Farben von Oman Air. Grafik und Copyright: Oman Air  

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält Oman Air Zugang zu einem von Boeing verwalteten Ersatzteil-Pool (Component Services) sowie Unterstützung bei der Software-Konfiguration (Loadable Software Airplane Parts). Eine kontinuierliche Überwachung der Betriebsparameter im Einsatz soll ungeplante Wartungsereignisse vermeiden (Airplane Health Management). Die Airline hatte am 17. November 2011 sechs Exemplare der 787-8 bei Boeing bestellt, die vom GEnx-Triebwerk von GE Aviation angetrieben werden. Oman Air hatte die Lieferpositionen vom Leasingunternehmen ALAFCO aus Kuwait übernommen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter

3D-Druck von Titanteilen Boeing und Oerlikon kooperieren

27.02.2018 - US-Branchenriese Boeing und der Schweizer Konzern Oerlikon kooperieren in den nächsten fünf Jahren bei der additiven Fertigung von Titanteilen für den Flugzeugbau. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All