07.03.2016
aero.de

AirlinesOscar Munoz nimmt Arbeit bei United wieder auf

Oscar Munoz (57) kehrt nach fünfmonatiger Krankheit am 14. März als Chef von United Airlines zurück in das laufende Geschäft.

oscar munoz ceo united airlines

Oscar Munoz, CEO United Airlines. Foto und Copyright: United Airlines  

 

Der Manager hatte am 15. Oktober einen Herzinfarkt erlitten und sich Anfang des Jahres einer Herztransplantation unterzogen.

United hatte Munoz erst im September vom US-Eisenbahnbetreiber CSX an Bord geholt, nachdem Korruptionsvorwürfe gegen die drittgrößte Fluggesellschaft der Welt den bisherigen Chef Jeff Smisek zum Rücktritt veranlasst hatten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

US-Metropole Houston schließt Airports Sturm "Harvey" stört den Luftverkehr

29.08.2017 - Auch wenn der US-Wirbelsturm "Harvey" vom Hurricane zum Tropensturm herabgestuft wurde, macht er mehreren, südlichen US-Bundesstaaten noch immer mit seinen enormen Regenmengen zu schaffen. Der … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Keine Polizei mehr bei Überbuchung United-Chef kündigt neue Abfertigungsregeln an

12.04.2017 - Nach einem weltweit Aufsehen erregenden Zwischenfall, bei dem ein zahlender, gebuchter United-Passagier am Sonntag gewaltsam wieder aus seinem zugewiesenen Sitz entfernt wurde, hat der … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF