04.04.2018
FLUG REVUE

Golf-Airline ist auf Tiertransporte spezialisiertPferde fliegen Emirates Sky Cargo

Zum Transport edler arabischer Pferde unterhält Emirates Sky Cargo in Dubai eine ständige Sonderabfertigung. Die kostbaren Vierbeiner klettern dort auf festem Boden in Transportcontainer, in denen sie anschließend weltweite Flüge antreten.

Emirates Sky Cargo Dubai Pferdetransport

In Dubai steigen Edel-Pferde an einem eigenen "Terminal" in ihre Transportcontainer um. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates Sky Cargo habe alleine in den letzten vier Monaten 350 Pferde von oder zu 155 Flughäfen auf sechs Kontinenten befördert, meldete die Frachttochter von Emirates am Mittwoch. Dabei hätten Pferdetransporte zum Dubai World Cup und zur Longines Global Champions Tour die Hauptrollen gespielt. Für den Dubai World Cup habe man Pferde-Stars wie "West Coast", "Mubtaahij" und "Talismanic" befördert. 2017 seien bereits "Arrogate" und 2016 "California Chrome" mitgeflogen. Für die Auftritte werden die Pferde jeweils von ihren Heimatställen auf sechs Kontinenten abgeholt und bei der Longines Global Champions Tour zu den Schauplätzen der Serie gebracht. Die berühmten Springpferde reisten hierfür zuletzt per Charterflug aus Mexico City nach Miami. Von dort aus geht es weiter nach Lüttich und dann nach Sharjah an den Golf.

Die jeweils 600 bis 650 Kilogramm schweren Pferde führen noch Ausrüstung mit, deren Masse mehrere Dutzend Tonnen wiegt. Die Pferde besteigen noch am Boden, auf für sie komfortablem festen Untergrund, aus klimatisierten Spezial-LKW ihre Spezialcontainer, die eine möglichst schonende Reise ermöglichen sollen. In Dubai gibt es sogar feste Ställe und Boxen, in denen sich die Tiere nicht verletzen können. Bei der Abfertigung der Pferde helfen Spezialspeditionen wie Janah Management und Equitrans, die edlen Vierbeiner möglichst ohne Streß, sicher und mit voller Leistungsfähigkeit ans Ziel zu bringen. Deshalb sind immer die persönlichen Pferdepfleger und Tierärzte in der Nähe. Emirates nutzt zum Transport 14 moderne Vollfrachter und 255 Passagierflugzeuge.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

28.06.2018 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter

Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg