09.11.2016
FLUG REVUE

Halbjahresergebnis leidet unter NachfrageschwächeEmirates-Gewinn bricht ein

Die Fluggesellschaft Emirates musste in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2016-2017 einen empfindlichen Rückgang ihres Gewinns um 75 Prozent verkraften.

A380 Emirates ca. 2016

Mit der A380 fliegt Emirates ab Dezember 2016 auch die Kurzstrecke zwischen Dubai und Doha (Foto: Emirates).  

 

Der Halbjahresgewinn habe mit umgerechnet 214 Mio. Dollar rund 75 Prozent unter dem sehr guten Ergebnis im Vorjahreszeitraum gelegen, meldete zuerst die Webseite "Arabian Business" aus Dubai. Die Betriebskosten seien um fünf Prozent gestiegen, die Kapazität habe um neun Prozent auf 30,2 Mrd. "Available Tonne Kilometers" (ATKM) zugelegt und die Kraftstoffkosten seien um zehn Prozent zurückgegangen. Kerosin macht damit 24 Prozent der Betriebskosten aus. Der Sitzladefaktor sank von 78,3 auf 75,3 Prozent. Fracht blieb mit 1,3 Mio. Tonnen stabil.

Emirates macht den starken US-Dollar, verschärften Wettbewerb und die unsichere Weltwirtschaft für die Lage verantwortlich. Konzern-Vorstandschef Scheich Achmed bin Saeed Al Maktoum kündigte weitere strategische Investitionen und weiteres Wachstum an. Mit 2,3 Mio. zusätzlichen Fluggästen sei es gelungen, mehr Kunden zu erreichen. Emirates müsse noch effizienter werden und um jeden Kunden noch härter kämpfen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter

Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf