29.08.2017
FLUG REVUE

Boeing 787-9Qantas stationiert vier Dreamliner in Brisbane

Mitte 2018 soll die erste von vier Boeing 787-9 nach Brisbane an der Nordostküste Australiens kommen. Von dort aus will die Airline auch neue internationale Strecken bedienen.

Boeing 787-9 Qantas

Ende 2017 erwartet Qantas die erste von insgesamt acht bestellten Boeing 787-9. Foto und Copyright: Qantas  

 

Neben Melbourne soll Brisbane die zweite Basis für die neuen Boeing 787-9 werden. Das teilte die australische Fluggesellschaft Qantas am Dienstag mit. Die Airline hat insgesamt acht Dreamliner bei Boeing bestellt, die Hälfte soll bis Ende 2018 in Brisbane stationiert werden.

Die von Qantas georderten Dreamliner sollen anfänglich auf Strecken zum Einsatz kommen, die bisher durch Boeing 747 bedient werden. Aber es gebe auch neue Destinationen, die man sich aufgrund der Fähigkeiten des Boeing-Zweistrahlers ansehe, so Qantas-CEO Alan Joyce. Von Brisbane kann die Boeing 787-9 nach Angaben von Qantas nonstop nach Seattle, Chicago, San Francisco, Vancouver sowie verschiedene Ziele in Asien fliegen.

Bislang führt Qantas von Brisbane aus 58 wöchentliche internationale Flüge durch, unter anderem nach Auckland, Hong Kong, Los Angeles und Tokio. Hinzukommen 620 Flüge innerhalb von Australien.

Der erste Dreamliner soll im Oktober an Qantas ausgeliefert und zunächst sechs Wochen für das Crew-Training eingesetzt werden. Der erste Linienflug von Melbourne nach Los Angeles findet am 15. Dezember statt.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter

Patriotische Polen LOT-787 erinnert an Polens Unabhängigkeit

12.06.2018 - Boeing hat den neuesten Dreamliner für die polnische Fluggesellschaft LOT mit einer Sonderlackierung in den Landesfarben geschmückt. Damit soll der Zweistrahler an die Wiedererlangung der polnischen … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf