25.08.2017
FLUG REVUE

Mehr Komfort auf LangstreckeQantas: Upgrade der A380-Kabine

Das Multimillionen-Projekt der australischen Fluggesellschaft soll den Komfort an Bord der zwölf Airbus A380 verbessern. Auf Flügen nach Asien, Europa oder in die USA soll mit neuen Sitzkonfigurationen auf die steigende Nachfrage nach Premium-Kabinen reagiert werden.

Upper Deck Lounge A380 Qantas

Die Upper Deck Lounge der A380 soll noch geräumiger werden. Foto und Copyright: Qantas  

 

Im zweiten Quartal 2019 sollen die Arbeiten an den Großraumflugzeugen beginnen. Der Abschluss der Nachrüstarbeiten aller A380 der Qantas-Flotte wird auf Ende 2020 datiert.

Die Veränderungsmaßnahmen konzentrieren sich vor allem auf das obere Deck des Superjumbos: 30 Economy-Sitze sollen dort ausgebaut und die Crew-Arbeitsplätze verschoben werden. Insgesamt sechs Business-Class- und 25 Premium-Economy-Class-Sitze sollen so Platz finden. Die Gesamtzahl an Sitzen nimmt damit um 1 Prozent und die Business-Class um 27 Prozent zu.

“Auf den Langstrecken, auf denen die A380 operiert, erkennen wir eine steigende Nachfrage nach der Premium Economy und Business Class, wozu auch Passagiere zählen, die ihre Qantas-Punkte nutzen, um ein Upgrade vorzunehmen. Wenn noch mehr Reisende die neuen Sitze erleben, erwarten wir einen weiteren Anstieg der Nachfrage“, sagte Alan Joyce, CEO der Qantas Group.

Qantas A380 neue Sitze

Die Kabinenausstattung aller drei Buchungsklassen soll komfortabler werden. Foto und Copyright: Qantas  

 

Auch das Business Class Skybed soll durch die neuen Business-Suites-Sitze, die jedem Sitz einen direkten Gangzugang und eine bessere Platzaufteilung bieten, ersetzt werden. Die Premium-Economy-Sitze sollen in einer 2-3-2-Konfiguration angeordnet werden, wodurch ein 10 Prozent breiterer Sitz ermöglicht wird. Auch die Lounge im oberen Deck soll neu gestaltet werden und First- und Business-Class-Kunden mehr Platz zum Essen und Entspannen bieten. Die First-Class-Suites sollen alle renoviert und neu bepolstert werden. Alte Entertainment-Einrichtungen sollen durch hochauflösendere Bildschirme ersetzt werden. Auch die Economy-Class erhält ein verbessertes Entertainment-Programm sowie neue Sitzpolster.



Weitere interessante Inhalte
Leasing-Flugzeug von Hifly Norwegian fliegt mit A380 von London nach New York

07.08.2018 - Der Airbus A380 der portugiesischen Leasingfluggesellschaft Hifly ist in den kommenden Wochen für die Niedrigpreis-Airline Norwegian unterwegs. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Größter Kunde des größten Passagierflugzeugs Zehn Jahre A380 bei Emirates

03.08.2018 - Im August vor zehn Jahren stellte Emirates Airline aus Dubai ihren ersten Airbus A380 in Dienst. Seitdem sind 105 Millionen Passagiere an Bord des Doppeldeckers gereist. … weiter

Erster Leasingkunde aus Skandinavien Hifly A380 nimmt Einsätze auf

01.08.2018 - Die neu übernommene Hifly-A380 ist in der Nacht zum Mittwoch aus Beja nach Kopenhagen gestartet, von wo sie für Thomas Cook Airlines Scandinavia ans Mittelmeer pendelt. … weiter

Vertretungsjet für Dreamliner in der Wartung Kommt die Hifly A380 zu Air Austral?

30.07.2018 - Einer der nächsten Leasing-Nutzer der jüngst gebraucht von SIA übernommenen A380 von Hifly soll Air Austral werden. Dies berichtet eine Webseite von deren französischer Heimatinsel La Réunion im … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf