12.12.2016
FLUG REVUE

Neue Ultralangstrecke mit dem DreamlinerQantas will nonstop von Australien nach London

Nach der Auslieferung ihrer neuesten Boeing 787-9 im Herbst 2017 will Qantas ab März damit 2018 erstmals Nonstopflüge nach Europa anbieten.

Boeing 787-9 Qantas

Qantas will mit ihrem Dreamliner nonstop von Australien nach Europa fliegen. Foto und Copyright: Qantas  

 

Die neuen Flüge auf der 14498 Kilometer langen Route seien die bisher schnellste Variante auf der der bei Qantas sei 1947 sogenannten "Känguruh-Route" aus Australien nach Europa, meldete die Airline am Montag. Binnen 17 Stunden werde eine Boeing 787-9 vom westaustralischen Perth nach London-Heahtrow fliegen. 1947 habe ein Flug auf der gleichen Route noch vier Tage lang gedauert und neun Tankstopps erfordert.

Qantas Konzenrchef Alan Joyce kündigte an, die "historische" Nonstop-Verbindung werde eine Trendwende bei Reiseaufkommen, Tourismus und Handel bewirken. Noch nie habe Australien eine direkte Anbindung an Europa gehabt. Hiermit öffneten sich viele neue Möglichkeiten. 

"Für die Reisenden ist es eine gute Nachricht, weil man nun einfacher nach London kommt. Für West Australien ist es großartig, weil Jobs entstehen und mehr Touristen kommen. Und für die ganze Nation ist es gut, weil der Flug uns dichter an unseren größten Handelspartner rückt und an eine Quellen für Besucher", so Joyce.

Wegen der langen Flugdauer sei der Passagierkomfort eine zentrale Überlegung gewesen. "Deshalb haben unsere Economy-Class-Sitze Merkmale, die sonst nur Sitze der Economy-Plus haben", sagte der Konzernchef. Auch die Business Class sei zu einer Art "Mini-First-Class" aufgewertet worden. Außerdem werde man die Serviceabläufe an Bord verändern, um möglichst wenig Jetlag aufkommen zu lassen. Qantas befördert an Bord 236 Passagiere.

Der Flug wird der längste Flug im Qantas-Netzwerk sein. Er übertrifft sogar die A380-Route von Sydney nach Dallas, die 13730 Kilometer lang ist. 1989 hatte Qantas schon einmal vorübergehend Nonstop-Flüge zwischen London und Sydney bedient und dazu eine jeweils nicht voll belegte Boeing 747-400 eingesetzt. 2015 gab es auch Nonstop-Charterflüge aus Autralien nach Istanbul.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

28.06.2018 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Dritte Parallelbahn für Londons Drehkreuz Britisches Parlament stellt Weichen für Heathrow-Erweiterung

26.06.2018 - Im jahrzehntelangen Tauziehen um die Erweiterung des Flughafens London-Heathrow zeichnet sich eine Entscheidung für eine Erweiterung ab. Nach dem Kabinett stimmte auch das Parlament für die dritte … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf