03.03.2017
FLUG REVUE

Südamerikanische Zweistrahler für DohaQatar Airways least vier A350 von LATAM

Qatar Airways mietet sich zusätzliche A350 von Oneworld-Partner LATAM, um Nachfragespitzen abzudecken. Die erste A350 fliegt seit Freitag für Qatar Airways auch nach Deutschland. Sie trägt dabei die Farben von LATAM, in deren Kabinenkonfiguration sie auch verkehrt.

LATAM Übernahme Airbus A350 und A320neo Toulouse

Die südamerikanische LATAM-Gruppe verleast vier überzählige A350, hier bei der Übergabe in Toulouse gemeinsam mit einer A320neo, übergangsweise an Qatar Airways. Foto und Copyright: A. Doumenjou/Airbus  

 

Das Leasing sei für einen Zeitraum von sechs Monaten bis zu einem Jahr geplant, meldete Qatar Airways am Freitag. Mit der Flugzeugmiete reagiere Qatar Airways auf neue Einsatzpläne und steigende Kundennachfrage. Das erste Flugzeug startete in LATAM-Lackierung und mit LATAM-Sitzkonfiguration am Freitag auf der Route von Doha nach München. Es wurde von Qatar-Airways-Piloten gesteuert und auch der Bordservice wurde von der Qatar Airways-Kabinencrew übernommen.

Mit 30 Business-Class-Sitzen und 309 Sitzen der Economy Class stellen die LATAM-Flugzeuge Qatar Airways die notwendigen Kapazitäten zur Verfügung, um auf die wachsende Kundennachfrage zu reagieren. Direkt für Qatar Airways konfigurierte A350-Flugzeuge haben dagegen 36 Sessel in der Business Class und nur 247 Sitze in der Economy Class.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Um der wachsenden Nachfrage für unseren Service nachzukommen, hat Qatar Airways einen Vertrag mit der LATAM Airline-Gruppe über bis zu vier Flugzeuge des Typs A350 für eine Laufzeit von bis zu einem Jahr abgeschlossen. Dabei ist Qatar Airways der weltweite Erstkunde des technologisch fortschrittlichsten Flugzeugs. Dank einer starken Partnerschaft mit LATAM können wir eine steigende Kundennachfrage kurzfristig auf innovative Weise befriedigen."

Neben den geleasten LATAM A350-Flugzeugen hat Qatar Airways diese Woche den 14. eigenen Airbus A350 in ihre Flotte aufgenommen. Qatar Airways und LATAM, beide Mitglieder der Oneworld-Allianz, waren bereits im Dezember 2016 eine Partnerschaft eingegangen. In diesem Zusammenhang hat Qatar Airways eine 10-Prozent-Beteiligung an LATAM erworben. Im Jahr 2018 wird Qatar Airways Dienste nach Santiago in Chile aufnehmen.



Weitere interessante Inhalte
Airbus-Langstreckenjet Air China übernimmt ihre erste A350

08.08.2018 - Air China hat heute in Toulouse seine erste von zehn bestellten A350-900 übernommen. Die nationale Fluggesellschaft ist nach Cathay Pacific und Hong Kong Airlines der erste chinesische Festland-Kunde … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Ultra-Langstreckenversion für Singapore Airlines Erste A350-900 "ULR" lackiert

30.07.2018 - Airbus hat das erste Flugzeug der neuen A350-Ulralangstreckenausführung lackiert. Der Zweistrahler wurde von Singapore Airlines bestellt. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf